Details zu Yamaha
Yamaha YZF-R1 (2010)
Yamaha YZF-R1 (2010)

YZF-R1 - Eine Rennsport-Legende

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Yamaha
Land:
Baujahr: 2010
Typ (2ri.de): Superbike
Modell-Code: 010
Fzg.-Typ: RN22
Leistung: 182 PS (134 kW)
Hubraum: 998 ccm
Max. Speed: 290 km/h
Aufrufe: 15.023
Bike-ID: 2564
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2010
Hersteller Yamaha
Typ (2ri.de) Superbike
UVP ab Werk 15.495,00
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart 4-Zylinder, 4-Takter, Reihe
Bohrung x Hub 78 x 52,2 mm
Hubraum 998 ccm
Gassteuerung dohc, 4 Ventile
Gemischaufbereitung Einspritzung
Max. Leistung bei Drehzahl 182 PS (134 kW) 12.500 U/min
Max. Drehmoment bei Drehzahl 115,5 Nm 10.000 U/min
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit 290 km/h
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb Kette
Anzahl der Gänge 6
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart LM-Gussprofil
Bremse vorne Doppelscheibe 310 mm
Bremse hinten Scheibe 220 mm
Federweg vorne 120 mm
Federweg hinten 120 mm
Reifen vorne 120/70 ZR 17
Reifen hinten 190/55 ZR 17
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 835 mm
Radstand 1.415 mm
Leergewicht fahrbereit 206 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt 18 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben Weiß, Blau/Weiß, Schwarz
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
YZF-R1 - Eine Rennsport-Legende
Langbeschreibung Bearbeiten

Seit 12 Jahren regiert der Yamaha Supersportler die Straßen der Welt – mit einer Technologie, die geradewegs aus dem MotoGP stammt.

Ihr Atem beraubendes Potenzial erzeugt ein Fahrgefühl, das jeden Supersport-Piloten begeistern wird. Dabei orientiert sich die YZF-R1 so eng an einer MotoGP-Rennmaschine wie kaum ein anderes Serienmotorrad. Herzstück des Modells ist die radikale Motoren-Technologie, die geradewegs aus unserer MotoGP-Werksmaschine stammt. Das kurzhubige Triebwerk arbeitet mit einer speziellen Kurbelwelle und einem ungleichmäßigen Zündversatz. Der Fahrer genießt dabei ein völlig neues Fahrgefühl, weil die lineare Kraftentfaltung für spürbar mehr Traktion sorgt. Kein Wunder eigentlich, denn der hervorragend kontrollierbare Motor, der kurze Radstand und die lange Schwinge basieren auf den Erfahrungen aus dem MotoGP-Rennsport. Damit bietet der leistungsstarke Supersportler ein bemerkenswertes Maß an Berechenbarkeit und Kontrolle. Das macht die R1 so einzigartig.

Ein Bike für Sieger:

Ben Spies und das Yamaha World Superbike Team gewinnen 2009 mit der YZF-R1 den ersten Superbike-WM-Titel für YAMAHA.

Jörg Teuchert vom Team Yamaha Motor Deutschland dominiert und gewinnt 2009 mit der YZF-R1 die deutsche Superbike-Meisterschaft und die Markenmeisterschaft.

Das Yamaha Austria Team gewinnt 2009 mit der YZF-R1 die Endurance-WM. 

2017
2016
2016
2015
2015
2014
2013
2012
2011
2009
2008
2007
2006
2006
2005
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
Content