NEU! 2ri.de mobil.
Die App fürs SmartPhone.
 
Alle Neuigkeiten, Fotos, Veranstaltungen und Termine immer und überall. Kostenlos!
Für Android
Für Apple
Für Windows Phone
Details zu Aprilia
Aprilia RSV4 RR (2016)
Foto: US Modell
Aprilia RSV4 RR (2016)

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Aprilia
Land:
Baujahr: 2016
Typ (2ri.de): Superbike
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: 201 PS (148 kW)
Hubraum: 999 ccm
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 13.852
Bike-ID: 8470
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2016
Hersteller Aprilia
Typ (2ri.de) Superbike
UVP ab Werk k.A.
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart V4, 4-Takter
Bohrung x Hub 78 x 52,3 mm
Hubraum 999 ccm
Gassteuerung DOHC, 4 Ventile pro Zylinder
Gemischaufbereitung Elektronische Kraftstoffeinspritzung
Max. Leistung bei Drehzahl 201 PS (148 kW) 13.000 U/min
Max. Drehmoment bei Drehzahl 115 Nm 10.500 U/min
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb Kette
Anzahl der Gänge 6 Gänge
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart Alu-Kastenprofil
Bremse vorne Doppelscheibe, 320 mm, Brembo, Vierkolben-Festsättel
Bremse hinten Scheibe, 220 mm, Brembo, Zweikolben-Festsattel
Federweg vorne 120 mm
Federweg hinten 130 mm
Reifen vorne 120/70 ZR 17
Reifen hinten 200/55 ZR 17
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 845 mm
Radstand 1.420 mm
Leergewicht fahrbereit 180 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt 18,5 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Langbeschreibung Bearbeiten

RSV4 RR
WINNING IDENTIY

Aprilia RSV4 – das Weltmeister-Motorrad der Superbike-WM. Mit 294 GP-Siegen präsentiert sich Aprilia als die erfolgreichste europäische Marke in der Geschichte des Motorrad Grand Prix Sports.
Insgesamt 54 Weltmeistertitel stehen auf dem Erfolgskonto des italienischen Herstellers: 7 Titel in der Superbike WM. 20 Titel in der Klasse bis 125 cm³ und 18 Titel in der Klasse bis 250 cm³. Neun weitere WM-Titel in den Klassen Supermoto (7) und Trial (2) runden die Erfolgsstory der Marke Aprilia ab.
Technologie und Innovation – im Blut, im Kopf, in unserer DNA.


DER MOTOR
LEISTUNG UND DREHMOMENT

Einzigartig in Technik und Knowhow, ist der Aprilia 65°-V4-Motor das zentrale Bauteil der RSV4. Seine Power und ein überwältigender Sound geben den Ton an. Seine Leistungsfähigkeit und seine außergewöhnliche Klasse beweist der extrem kompakte 65-V4-Motor auf den Rennstrecken der Welt. Mit 201 PS ist er der stärkste V4-Motor, der von Aprilia bisher für diese Serie gebaut wurde.
 
SCHMAL & KOMPAKT:
Kompakt und schmal wie ein Zweizylinder baut der Aprilia 65°-V4-Motor und fügt sich perfekt in das Chassis ein. Mit 78mm Bohrung und 52,3mm Hub ist das Triebwerk auf Leistung und Drehmoment ausgelegt. Eine Ausgleichsweite reduziert Vibrationen auf ein Minimum.
 
RACE READY
Das optimierte Triebwerk gibt druckvoll und homogen seine Leistung ab. Variable Lufttrichter garantieren über den gesamten Drehzahlbereich optimale Kraftentfaltung. Extrem leichte Bauteile aus Titan und Magensium helfen Gewicht zu sparen.
 
DUAL INJECTION
Die ausgetüftelte elektronische Benzineinspritzung arbeitet mit je zwei Einspritzdüsen pro Zylinder. Dual Injection steht für die optimale Entfaltung und den Aufbau von Leistung und Drehmoment über das gesamte Drehzahlband.
 
Düse 1 ist hinter der Drosselklappe positioniert und übernimmt die Benzinversorgung bei normalem Fahrbetrieb und sorgt für Leistungsabgabe.
Düse 2 ist in der Airbox positionier. Unter Last und bei höheren Drehzahlen liefert die extrem fein zerstäubende Düse zusätzlichen Kraftstoff und sorgt so für Leistungs- und Drehmomentoptimierung.
 
KASSETTENGETRIEBE ANTI-HOPPING-KUPPLUNG
Das Kassettengetriebe ist ein typisches Detail aus dem Rennsport. Wartungsarbeiten und das Anpassen der Zahnradpaare entsprechend dem Rennstreckenlayout sind im Handumdrehen erledigt.
 
Für optimale Beschleunigung sind die ersten drei Gänge eng abgestuft. Die mechanische Anti-Hopping-Kupplung kontrolliert die Bremswirkung des Motors beim Zurückschalten und erhöht die Stabilität der Maschine bei harten Bremsmanövern.
 
ELEKTRONIK – STATE OF THE ART
Der 65°-V4-Motor ist ein technisches Meisterwerk, State of the Art. Seine elektronische Steuerung übernimmt die neuste Magneti Marelli ECU IAW 7 CM2 mit 64 MHz Taktung. Ride-by-Wire und Multi-Mapping bieten fast unbegrenzte Möglichkeiten, die Leistungsangabe zu optimieren. Per Knopfdruck kann der Fahrer den Motorcharakter, die Leistungs- und Kraftentfaltung über drei Kennfelder auf den gewünschten Fahrstil einstellen:
 
T-TRACK: 
Für anspruchsvolle Fahrer bietet das T-Kennfeld eine gleichmäßige und optimale Leistungsentfaltung über den gesamten Drehzahlbereich.
 
S-SPORT: 
Für sportliches Angasen und jede Menge Fahrspaß auf der Straße reagiert der Motor im S-Modus bereits bei geringer Veränderung der Drosselklappenstellung mit übergangslos impulsiver Leistungsentfaltung.
 
R-RACE: 
Der Charakter des R-Kennfeldes wurde vom Aprilia Superbike übernommen. Minimale Motorbremsreaktionen und optimiertes Ansprechverhalten der Drosselklappen garantieren schnelle Zeiten auf der Rennstrecke.

DER RAHMEN
Der Rahmen wurde mit Blick auf die Zentralisierung der Massen um den 65°-V4-Motor entwickelt. Der Kraftstofftank befindet sich zu einem großen Teil unterhalb der Sitzbank, deshalb wirken sich Veränderungen der Benzinmenge deutlich weniger auf die Fahrzeugbalance aus.
 
LENKUNGSDÄMPFER
Zur Optimierung der Highspeed-Stabilität und für präzises Einlenkverhalten sind alle Modelle serienmäßig mit hydraulischen Lenkungsdämpfern ausgestattet. Ein fein ansprechender Sachs Lenkungsdämpfer arbeitet in der RR-Version
 
BREMSEN VOM FEINSTEN
Leistungsstark, präzise und einstellbar ist die Bremsanlage der RSV4-Baureihe. Radial montierte Brembo M430 4-Kolben-Monoblock-Bremssättel und die Radialbremspumpe sind bestes Rennsport-Equipment. Fein dosierbar greifen die Zangen im Vorderrad auf große 320mm (Durchmesser) Bremsscheiben. Das Hinterrad wird über einen Brembo 2-Kolben-Bremssattel mit 220mm (Durchmesser) Bremsscheibe verzögert.

aPRC
TECHNOLOGY

Ob Rennstrecke oder Landstraße, die Aprilia RSV4 RR, RSV4 RR Race Pack und RSV4 RF sind die ultimativen Super Sportler. Ihre Ride-by-Wire und aPRC Updates stammen vom Siegermotorrad der Superbike WM 2014. aPRC - Aprilia Performance Ride Control - sind extrem leistungsstarke, im Rennsport entwickelte und für die Serienproduktion optimierte Assistenzsysteme und unterstützen den Fahrer dabei, die Power seiner RSV4 noch besser kontrollieren zu können - optimale Traktion, mehr Leistung, mehr Sicherheit, schnelle Rundenzeiten und maximaler Fahrspaß.
 
ATC
(Aprilia Traction Control)
FÜR MAXIMALEN KURVENSPEED

ATC garantiert bestmöglichen Grip am Hinterrad. Unter Berücksichtigung des Schräglagenwinkels stimmt das patentierte Slip Control System feinfühlig die Leistungsabgabe zum Hinterrad ab. Dank gleichmäßiger Kraftentfaltung und klarer Rückmeldung vermittelt das System jederzeit ein sehr gutes Fahrgefühl und perfekte Kontrolle über das Hinterrad. Ohne die Drosselklappen zu schließen, kann der Pilot per Knopfdruck zwischen acht ATC-Modi wählen und damit seine Performance und seinen persönlichen Grenzbereich optimieren. Die automatische Kalibrierung nach einem Reifenwechsel oder Änderungen am Endantrieb garantiert die optimale Funktion des Systems.
 
ALC
(Aprilia Launch Control)
FÜR BLITZSCHNELLE STARTS

Für optimale Starts und maximale Beschleunigung arbeitet ALC Hand in Hand mit der Aprilia Wheelie Control. ALC bietet drei Regelstufen, die über das Cockpit vorgewählt werden. 
 
AWC
(Aprilia Wheelie Control)
FÜR BESTWERTE IN PUNCTO BESCHLEUNIGUNG

Das patentierte Wheelie Detection System unterbricht den Kraftschub und setzt das Vorderrad am Ende eines Wheelies möglichst sanft auf der Fahrbahn ab. Unabhängig von den anderen APRC-Einstellungen kann der Fahrer zwischen drei AWC- Stufen wählen. 
 
AQS
(Aprilia Quick Shift)
FÜR EXTREM SCHNELLE GANGWECHSEL 

AQS, der elektronische Schaltautomat, arbeitet drehzahlabhängig mit drei Schaltgeschwindigkeiten. Fast ohne Drehzahlverlust kann ohne Kupplungseinsatz und ohne Schließen der Drosselklappen der nächsthöhere Gang eingelegt werden.

2018
2018
2017
2017
2016
2016
2015
2015
2014
2014
2013
2013
2012
2012
2011
2011
2011
2010
2010
2009
Content