Details zu Aprilia
Aprilia RSV4 R APRC "ABS" (2014)
Aprilia RSV4 R APRC "ABS" (2014)

Technik und Design in Bestform

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Aprilia
Land:
Baujahr: 2014
Typ (2ri.de): Superbike
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: 184 PS (135 kW)
Hubraum: 999 ccm
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 12.203
Bike-ID: 3959
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2014
Hersteller Aprilia
Typ (2ri.de) Superbike
UVP ab Werk 17.990,00
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart V2, 4-Takter, 65°
Bohrung x Hub k.A.
Hubraum 999 ccm
Gassteuerung DOHC, 4 Ventile pro Zylinder
Gemischaufbereitung Elektronische Kraftstoffeinspritzung
Max. Leistung bei Drehzahl 184 PS (135 kW) 12.500 U/min
Max. Drehmoment bei Drehzahl 113,6 Nm 10.000 U/min
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb k.A.
Anzahl der Gänge k.A.
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart k.A.
Bremse vorne Doppelscheibe, 320 mm, schwimmend gelagert, radial montierte Brembo 4-Kolben-Monoblock-Bremssättel; Radialbremspumpe; stahlummantelte Bremsleitungen; ABS
Bremse hinten Scheibe, 220 mm, stahlummantelte Bremsleitung; ABS
Federweg vorne k.A.
Federweg hinten k.A.
Reifen vorne 120/70 ZR 17
Reifen hinten 200/55 ZR 17
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 847 mm
Radstand 1.420 mm
Leergewicht fahrbereit 181 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt 18,5 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Technik und Design in Bestform
Langbeschreibung Bearbeiten
Aprilia RSV4 R ABS - Rennsporttechnik für die Straße. Der 65°-V4-Motor ist einzigartig in der Klasse. Der Rahmen, kompakt und hochstabil, ist ein Kunstwerk für sich. Hinter der RSV4 R ABS steckt Technologie und Knowhow, mit denen Aprilia bis heute 51 Weltmeistertitel gewonnen hat. Aprilia Performance Ride Control - High End Elektronik und das neue Race-ABS, optimieren Leistung, Handling und Sicherheit.

RSV4 R ABS - WINNING IDENTITY 
Das 65°-V4-Triebwerk der Aprilia RSV4 R ABS ist einzigartig in der Superbike-Szene. Für Design und Technik aller weiteren Komponenten stand stets der Motor der RSV4 im Mittelpunkt. Der Rahmen basiert auf Aprilias Knowhow aus 18 gewonnenen Weltmeisterschaften und 143 Siegen in der MotoGP 250. Hightech-Elektronik unterstützt Mann und Maschine, optimiert Handling, Motorleistung und Fahrsicherheit. Mit innovativer Elektronik und 1A-Fahrassistenzsystemen setzt Aprilia in der Branche Zeichen. Als erster Motorradhersteller hat Aprilia Ride-by-Wire in der Serie angeboten. Ride-by-Wire, der elektronische Gasgriff, optimiert Leistung und Verbrauch. Dazu reduziert er die Lastwechselreaktionen, die sonst beim Öffnen und Schließen der Drosselklappen per Gaszug auftreten. Mit Multi-Mapping – Track, Sport und Road – kann der Fahrer zusätzlich die Leistungsentfaltung und den Charakter des Motors variieren. Hightech-Elektronik garantiert das von Aprilia patentierte Fahrassistenzsystem. Zu seinen Komponenten gehören ATC und AQS – Aprilia Traction Control und Aprilia Quick Shift. Als einziges System bietet dazu AWC – Aprilia Wheelie Control – und eine Automatik zur Kalibrierung der Raddurchmesser.

65°-V4-Viertaktmotor - EINZIGARTIGE V4-POWER 
Extrem schmal baut der leistungsstarke V4-Motor der Aprilia RSV4. Revolutionäre Technik, die bei Aprilia in Noale entwickelt und gebaut wird. Ein Unikat in der Motorradwelt. Ein einzigartiges 65°-V4-Triebwerk in einem Supersportler. Leicht und kompakt, ist der V4 mit modernster Elektronik ausgestattet. Interne Reibwerte sowie die Entlüftung des Kurbelgehäuses wurden optimiert. Das Layout des Schalldämpfersystems wurde geändert und die Steuerelektronik neu abgestimmt. 184 PS leistet das Triebwerk der RSV4 R ABS an der Kurbellwelle. 113,6 Nm Drehmoment stehen bei 10.000 U/min an. Kraft und Leistung, die über den gesamten Drehzahlbereich abrufbar sind. Dazu wurden die Motorkennfelder auf die neuen Leistungswerte abgestimmt.

Torsion und Flex - ALLES UNTER KONTROLLE
Für den starken 90°-V4-Motor hat Aprilia ein ganz besonderes Fahrwerk entwickelt. Komponenten aus gegossenem und gepresstem Aluminium werden zu einem leichten, kompakten Rahmen verschweißt, der mit seiner Balance und Dynamik überzeugt. Auch die stabile Zweiarmschwinge wird nach dem gleichen Konstruktionsprinzip gebaut. Rahmen und Schwinge garantieren dem Piloten mit Bestwerten in Torsion und Flex – mit präziser Rückmeldung – jederzeit perfekte Kontrolle über seine Maschine. Nicht allein ihre Leistung macht die RSV4 R zu einem überlegenen Motorrad. Es sind auch die Präzision und die Leichtigkeit, mit denen der Fahrer das Potential der RSV4 abrufen und auf die Straße bringen kann. Intuitiv zu fahren, begeistert die RSV 4 R ABS mit ihrem außergewöhnlichen Handling. Sachs-Federelemente übernehmen Federung und Dämpfung. Federvorspannung, hydraulische Druck- und Zugstufendämpfung, sind vorne wie hinten individuell einstellbar. Radial montierte Brembo M430 Monoblock-Bremssättel greifen auf große, schwimmend gelagerte Ø 320 mm Bremsscheiben. In Kombination mit der neuen, gut dosierbaren Radialbremspumpe, verzögert die Anlage vehement. Auf die vordere Bremsanlage abgestimmt, kommt im Hinterrad ein verbesserter Bremssattel zum Einsatz. Wie von der Fachpresse und den schnellen Kunden gewünscht, geht die Aprilia RSV4 R ABS jetzt mit abschaltbarem Antiblockiersystem an den Start.

aPRC - RENNSPORT-ELEKTRONIK IN SERIE
Aprilia Performance Ride Control – aPRC: Die elektronischen Fahrassistenzen wurden ursprünglich für die Aprilia Werksrennmaschinen in der Superbike-WM entwickelt. aPRC gilt als das umfangreichste und beste System, das aktuell auf dem Markt verfügbar ist. Es ist das einzige System mit automatischer Kalibrierung der Reifendurchmesser und gehört an der RSV4 Factory ABS zur Serienausstattung.

aPRC beinhaltet:
- aTC: die achtstufige Aprilia Traction Control
- aWC: die dreistufige Aprilia Wheelie Control
- aLC: die dreistufige Aprilia Launch Control für die Rennstrecke
- aQS: der Schnellschaltautomat Aprilia Quick Shift

aPRC, Multi-Mapping und Ride-by-Wire wurden an der RSV4 Factory ABS nochmals verbessert und noch feiner miteinander verzahnt. Ob sportlich auf der Landstraße oder im Renntempo auf der Piste unterwegs, mit der RSV4 Factory ABS fühlt man sich auf jedem Parkett sicher. In schnellen Kurven überzeugt aTC mit sanfter, geschmeidiger Kraftentfaltung. In engen, langsamen Kurven lässt das System jetzt mehr Slip zu. Stark auf der Rennstrecke, sorgt das einstellbare Bosch ABS auf öffentlichen Straßen für ein zusätzliches Plus an Sicherheit. Das neue ABS bietet in Kombination mit Multi-Mapping eine Vielzahl individueller Einstellmöglichkeiten.

Gegenwart und Zukunft - KOMFORT UND LEISTUNG 
Design und Technik der RSV4 Factory ABS zeigen die Gegenwart und die Zukunft im Supersport-Segment. Bodyparts, nur so viele wie nötig, um effektive Aerodynamik zu erzielen. Mit edlen Komponenten versteht die RSV4 Factory ABS zu glänzen. Kompakt und schlank wie ein Grand Prix Prototyp steht sie da. State of the Art Fahrwerk und Motor überzeugen mit einzigartiger Technik. Technik, die die RSV4 Factory ABS mit ihren elektronischen Hightech-Fahrassistenzen zu dem perfekten Motorrad für alle sportlich ambitionierten Piloten macht, die ihre Limits mit mehr Sicherheit neu definieren wollen. Mehr Unabhängigkeit – mehr Gefühl. Mit 18,5 Litern Tankvolumen bietet die RSV4 Factory ABS jetzt mehr Reichweite. Das neue Tankdesign gibt dem Fahrer bei harten Bremsmanövern mehr Halt, dazu mehr Gefühl und Rückmeldung in schnellen Kurven. Design und Idee stammen wie so oft vom Weltmeistermotorrad. 



2018
2018
2017
2017
2016
2016
2016
2015
2015
2014
2013
2013
2012
2012
2011
2011
2011
2010
2010
2009
Content