Details zu Yamaha
Yamaha YZ250F (2008)
Yamaha YZ250F (2008)

Motocross-Bikes, die den Ton angeben

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Yamaha
Land:
Baujahr: 2008
Typ (2ri.de): Motocross
Modell-Code: 5XCM
Fzg.-Typ: CG27C
Leistung: k.A.
Hubraum: k.A.
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 5.191
Bike-ID: 2149
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2008
Hersteller Yamaha
Typ (2ri.de) Motocross
UVP ab Werk 7.895,00
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart k.A.
Bohrung x Hub k.A.
Hubraum k.A.
Gassteuerung k.A.
Gemischaufbereitung k.A.
Max. Leistung bei Drehzahl k.A.
Max. Drehmoment bei Drehzahl k.A.
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb k.A.
Anzahl der Gänge k.A.
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart k.A.
Bremse vorne Doppelscheibe
Bremse hinten Scheibe
Federweg vorne k.A.
Federweg hinten k.A.
Reifen vorne k.A.
Reifen hinten k.A.
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe k.A.
Radstand k.A.
Leergewicht fahrbereit k.A.
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt k.A.
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Motocross-Bikes, die den Ton angeben
Langbeschreibung Bearbeiten
Seit ihrem Debüt 1997 besetzen die Yamaha YZ Viertakt-Modelle in der Motocross-Szene die Spitzenpositionen. Kein anderer Hersteller konnte seit 2004 mehr Motocross-Weltmeisterschaften in den Klassen MX1 und MX2 gewinnen als Yamaha. Die Yamaha MX1-Werksfahrer Josh Coppins und David Philippaerts sowie der MX2-Pilot Tony Cairoli haben die GP-Siegfähigkeiten der YZ Viertakter deutlich demonstriert und sind die klaren Anwärter auf die kommenden MX1- und MX2-WM-Titel. Chad Reed gewann vor kurzem den prestigeträchtigen AMA-SX-Titel auf seiner YZ450F – und in der FIM Women’s World Championship gehört Katherine Prumm zum Kreis der Titelanwärterinnen mit ihrer YZ250F. Im Motor der YZ250F arbeitet 2009 eine neue Kupplung, die aus der YZ450F stammt und sanfter ans Werk geht. Zur neuen Kupplung gehört ein geänderter Primärtrieb sowie ein modifizierter Kupplungskorb. Statt der Ruckdämpfungsfedern kommen Gummielemente zum Einsatz, die zur effektiven Funktion der Kupplung beitragen. Die technischen Chassis-Highlights: Neue leichtere Hinterradschwinge mit optimierter Festigkeitsbalance Neue leichtere, im Vakuumverfahren gegossene Hinterradnabe Im Außendurchmesser 25 Millimeter starke Hinterradachse Neue Drahtspeichen Modifizierte Abstimmung für Federung und Dämpfung In vier Positionen fixierbare Lenkerklemmfäuste Neue Sitzbank Goldfarbene DID-Kette Leichte Bremsschlauchhalterung aus Alu vorn 3 Monate Garantie Ohne Straßenzulassung

Keine Dokumente gefunden.

2016
2015
2014
2012
2011
2010
2003
2001
Content