Details zu Suzuki
Suzuki GSX-R750R "Special Edition" (1986)
Suzuki GSX-R750R "Special Edition" (1986)

Rennmaschine pur

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Suzuki
Land:
Baujahr: 1986
Typ (2ri.de): Superbike
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: GR75A
Leistung: 101 PS (74 kW)
Hubraum: 741 ccm
Max. Speed: 226 km/h
Aufrufe: 12.849
Bike-ID: 1818
Produktion Bearbeiten
Baujahr 1986
Hersteller Suzuki
Typ (2ri.de) Superbike
UVP ab Werk 8.461,00
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart 4-Zylinder-Viertakt-Reihenmotor, Fahrtwindgekühlt
Bohrung x Hub 70 x 48,7 mm
Hubraum 741 ccm
Gassteuerung DOHC, 16 Ventile
Gemischaufbereitung k.A.
Max. Leistung bei Drehzahl 101 PS (74 kW) 10.500 U/min
Max. Drehmoment bei Drehzahl 70,6 Nm 9.000 U/min
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit 226 km/h
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb Kette
Anzahl der Gänge 6-Gang
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart Doppelschleifen-Alurahmen, Kastenprofil
Bremse vorne Doppelscheibe 310 mm
Bremse hinten Scheibe 225 mm
Federweg vorne 130 mm
Federweg hinten 126 mm
Reifen vorne 110/80 V 18 V240
Reifen hinten 140/70 V 18 V240
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 800 mm
Radstand 1.430 mm
Leergewicht fahrbereit 199 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht 390 kg
Tankinhalt 19 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben Blau/Weiß
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Rennmaschine pur
Langbeschreibung Bearbeiten
Die limitierte Rennmaschine. Ende 1985/Anfang 1986 erscheint die von der Ba­sis-GSX-R abgeleitete Sportversion für Privatfahrer und deren Straßenkollegen, denen die Sportlich­keit der normalen Variante noch nicht ausreicht. Die auf 200 Exemplare limitierte und daher so ge­taufte Special Edition unterscheidet sich schon auf den ersten Blick durch ihre dunkelblau-weiß-rote Lackierung. Unter der Kunststoffhülle erkennt man die renngerechte, hinter einem Gitter bei laufen­dem Motor vor sich hinrasselnde Trockenkupp­lung. Ansonsten sind die Motoren absolut iden­tisch. Die Änderungen am Fahrwerk sind da schon um­fangreicher. Die Special Edition hat ein Federbein mit anderer Federrate und Ausgleichsbehälter, dessen Stickstofffüllung unter einem Druck von 15 Bar steht und das Aufschäumen des Dämpferöls bei harter Beanspruchung verhindern soll. Die Tele­skopgabel stammt von der brandneuen, Ende 1985 präsentierten und 1986 erstmals verkauften GSX-R 1100 und hat ein elektrisch angesteuertes Anti-Dive sowie einen Lenkungsdämpfer. Der Rahmen blieb hingegen absolut gleich. Weitere sportliche Zuta­ten sind vielmehr die 310-Millimeter-Bremsschei­ben vorne, die ebenfalls von der neuen 1100er stammen. Die etwas dicker gepolsterte Einmann­-Höckersitzbank erhöht die Sitzhöhe von 780 auf 800 Millimeter. Die Beine müssen nun nicht mehr so stark angewinkelt werden, die Sitzposition ist etwas entspannter. Außerdem besitzt die limitierte Ausgabe der GSX-R einen Kettenschutz und Fuß­rastenschutzbleche aus Aluminium. Das Gewicht liegt mit 199 Kilo exakt zwei Kilo niedriger als bei der normalen GSX-R. So gerüstet, stellt die Special Edition im Lang­strecken-Rennsport ihr Können unter Beweis. Nach eingehender Kur beim Suzuki-Endurance­Team France erreicht die Special Edition unter den Fittichen von Teamchef Dominique Meliand bei ihrem Debüt in Le Mans auf Anhieb Platz eins und zwei. In der Basisausführung wären diese Erfolge allerdings kaum möglich gewesen, denn die Ma­schine ist mit 226 km/h Höchstgeschwindigkeit und 3,8 Sekunden Beschleunigung von null auf hundert km/h gar nicht beziehungsweise nur ge­ringfügig schneller. Die gezielte Ausarbeitung der Talente eines solchen Motorrads macht eben die wahre Stärke eines Rennteams aus. Doch als Ba­sis mit guten Grundanlagen ist die Special Edition vorzüglich geeignet. Vor allem die Trockenkupplung und die Sitzbank unterscheidet diese GSX-R „Special Edition“ von der Basis-Version.
2017
2016
2015
2012
2011
2010
2009
2008
2006
2005
2004
2001
2000
1998
1986
Content