Details zu Kawasaki
Kawasaki KX450F (2017)
Kawasaki KX450F (2017)

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Kawasaki
Land:
Baujahr: 2017
Typ (2ri.de): Motocross
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: k.A.
Hubraum: 449 ccm
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 7.084
Bike-ID: 11682
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2017
Hersteller Kawasaki
Typ (2ri.de) Motocross
UVP ab Werk 8.545,00
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart 1-Zylinder, 4-Takter
Bohrung x Hub 96 x 62,1 mm
Hubraum 449 ccm
Gassteuerung DOHC, 4 Ventile pro Zylinder
Gemischaufbereitung Kraftstoffeinspritzung: Ø 43 mm x 1 (Keihin)
Max. Leistung bei Drehzahl k.A.
Max. Drehmoment bei Drehzahl k.A.
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb Kette
Anzahl der Gänge 5 Gänge
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart Perimeter, Aluminium
Bremse vorne Scheibe, 270 mm, Einzel-Petal-Bremsscheibe. Bremssattel: Doppelkolben
Bremse hinten Scheibe, 240 mm, Einzel-Petal-Bremsscheibe. Bremssattel: Einkolben
Federweg vorne 305 mm
Federweg hinten 305 mm
Reifen vorne 80/100-21 51M
Reifen hinten 120/80-19 63M
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 950 mm
Radstand 1.495 mm
Leergewicht fahrbereit 108,8 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt 6,3 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Langbeschreibung Bearbeiten

Meisterhafte Performance
Die KX-Designphilosophie ist einfach: Fortgeschrittene und routinierte Fahrer auf die oberste Stufe des Podiums bringen. An dieser Philosophie hat sich seit Einführung der KX-Reihe vor mehr als 40 Jahren nichts geändert. Mit 32 AMA-Supercross-Titeln, mehr als jeder andere Hersteller, verfügen die KX-Modelle über eine ausgewiesene Erfolgsgeschichte im Motorsport. Durch die deutliche Gewichtsreduktion bei Motor und Fahrwerk wird die KX450F 2016 zur leichtesten Maschine ihrer Klasse. Das Ergebnis ist ein agileres Handling, das durch ein schlankeres Fahrwerk und einen noch leistungsstärkeren Motor ergänzt wird. Dies sorgt für ein noch größeres Potenzial auf der Rennstrecke.

2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Content