Details zu KTM
KTM 250 SX-F (2013)
KTM 250 SX-F (2013)

Unschlagbares Leistungsgewicht

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: KTM
Land:
Baujahr: 2013
Typ (2ri.de): Motocross
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: k.A.
Hubraum: 249,9 ccm
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 9.222
Bike-ID: 3739
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2013
Hersteller KTM
Typ (2ri.de) Motocross
UVP ab Werk k.A.
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart 1-Zylinder, 4-Takter
Bohrung x Hub 78 x 52,3 mm
Hubraum 249,9 ccm
Gassteuerung k.A.
Gemischaufbereitung k.A.
Max. Leistung bei Drehzahl k.A.
Max. Drehmoment bei Drehzahl k.A.
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb Kette, 5/8 x 1/4"
Anzahl der Gänge k.A.
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart Zentralrohrrahmen aus Chrom-Molybdän-Stahlrohren
Bremse vorne Scheibe, 260 mm, Bremszangen schwimmend gelagert
Bremse hinten Scheibe, 220 mm, Bremszangen schwimmend gelagert
Federweg vorne 300 mm
Federweg hinten 330 mm
Reifen vorne k.A.
Reifen hinten k.A.
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 992 mm
Radstand 1.495 mm
Leergewicht fahrbereit 102,8 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt 7,5 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Unschlagbares Leistungsgewicht
Langbeschreibung Bearbeiten
Seit 8 Jahren ist die KTM 250 SX‑F eine fixe Größe in der MX2 Weltmeisterschaft. Und die neue Generation präsentiert sich mit einem völlig neuen, noch leichteren Motor und einem weiterentwickelten Einspritzsystem. Sozusagen ein Performance-Paket, das die MX2 Klasse neu definieren wird. Zusammen mit neuem Rahmen und Bodywork ist die neue KTM 250 SX‑F 2013 ein Sieger-Bike, das in der MX2 Klasse dominiert.

MOTOR
Eine völlige Neukonstruktion, ohne Kickstarter, mit einem neuen Motorgehäuse, hergestellt im Druckguß-Verfahren. Wozu das alles? Um Gewicht zu sparen. Zusätzlich schützt eine neue elastische und gleichzeitig hochfeste Aluminium-Legierung den Motor der KTM 250 SX‑F 2013 vor Beschädigungen.

ZYLINDER + KOLBEN
Das Hub-Bohrungsverhältnis der KTM 250 SX‑F 2013 wurde zugunsten höherer Spitzenleistung etwas kurzhubiger definiert, wodurch der neue Zylinder nun eine Bohrung von 78 mm (bisher 76 mm) aufweist und damit Raum schafft für größere Ventile. Der Schmiedekolben in Kastenbauweise konnte trotz des größeren Durchmessers leichter dimensioniert werden. Das reduziert die sich bewegende Masse und ermöglicht hohe Drehzahlen und mehr Leistung.

AUSGLEICHSWELLE
Das Ziel war weniger Vibration trotz erhöhter Drehzahl. Deswegen verfügt der neue KTM 250 SX-F Motor auch über eine Ausgleichswelle, die seitlich angeordnet auch gleichzeitig das Antriebsrad für die Steuerkette und Wasserpumpen-Antrieb ist.

NEUES EINSPRITZSYSTEM
Das Keihin Engine Management System mit elektronischer Kraftstoff-Einspritzung wurde bei der KTM 250 SX‑F 2013 deutlich verbessert. Das Mehr an Luftdurchsatz, durch einen neuen Drosselklappenkörper mit 44 mm anstatt 42 mm Durchlass, zusammen mit der neuen Einspritzdüse ergibt noch mehr Performance. Der Drosselklappensensor (TPS) ist widerstandsfähiger und wird von einem Kunststoff-Protektor gegen Steinschlag geschützt. Die Stecker sind nun zum Schutz gegen Dampfstrahldruck mit neuen Gummitüllen umschlossen. Der Kabelbaum wurde vereinfacht und die Qualität von Kabel und Steckern optimiert. Auch weiterhin lassen sich mit einem optionalen Map-Select-Switch zusätzliche Motorcharakteristiken per Schalter am Lenker aktivieren.

ZYLINDERKOPF
Wer wissen will was einen Sieger antreibt, findet hier die Antwort. Das Herzstück des neu entwickelten DOHC Motors ist der neu konstruierte Zylinderkopf mit zwei obenliegenden Nockenwellen und DLC-beschichteten Schlepphebeln, welche die Titanventile betätigen. Größere, strömungstechnisch optimierte Kanäle garantieren in Verbindung mit den größer dimensionierten Einlass-Ventilen (Einlass 32,5 mm, Auslass 26,5 mm) 10% mehr Gasdurchsatz in den Kanälen und damit deutlich gesteigerte Performance. Auch die neuen Nockenwellen der 250 SX‑F 2013 wurden so ausgelegt (neue Steuerzeiten, mehr Hub), dass vor allem im höheren Drehzahlbereich (max. 14.000 1/min, bisher 13.400 1/min) eine enorme Leistungssteigerung gegenüber dem Vorgängermodell erzielt werden kann.

GEWICHT
Das moderne Rahmendesign aus leichten, hochfesten Chrom-Molybdän Stahl-Profilrohren garantiert einen idealen Mix aus Längs- und Torsionssteifigkeit, wodurch einerseits leichtes Handling und präzises Einlenkverhalten, aber auch gleichzeitig ausgezeichnete Fahrstabilität erzielt werden. Die Viertakt-Rahmen brillieren für das Modelljahr 2013 durch eine Versteifung im Rahmendreieck und durch dünnwandigere Unterzüge. Dadurch kann die Spurstabilität (erhöhte Torsionssteifigkeit) verbessert werden bei gleichzeitiger Reduzierung des Gewichts. Weiter optimiert wurden auch die Motorstreben zum Zylinderkopf sowie deren Anbindung am Rahmen. Für die KTM 250 SX‑F tragen die Rahmen eine neue Farbe und sind weiterhin die Benchmark in Sachen Gewicht und Stabilität.
2017
2017
2016
2015
2014
2012
2011
2011
2010
2010
2008
2007
2006
Content