NEU! 2ri.de mobil.
Die App fürs SmartPhone.
 
Alle Neuigkeiten, Fotos, Veranstaltungen und Termine immer und überall. Kostenlos!
Für Android
Für Apple
Für Windows Phone
Details zu Ducati
Ducati 1299 Panigale S "Anniversario" (2016)
Ducati 1299 Panigale S "Anniversario" (2016)

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Ducati
Land:
Baujahr: 2016
Typ (2ri.de): Superbike
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: 205 PS (151 kW)
Hubraum: 1.285 ccm
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 17.776
Bike-ID: 9554
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2016
Hersteller Ducati
Typ (2ri.de) Superbike
UVP ab Werk k.A.
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart V2, 4-Takter, Superquadro L-Twin
Bohrung x Hub 116 x 60,8 mm
Hubraum 1.285 ccm
Gassteuerung k.A.
Gemischaufbereitung Elektronische Kraftstoffeinspritzung. Zwei Einspritzdüsen pro Zylinder. Full- ride-by-wire, elliptis
Max. Leistung bei Drehzahl 205 PS (151 kW) 10.500 U/min
Max. Drehmoment bei Drehzahl 144,6 Nm 8.750 U/min
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb Kette
Anzahl der Gänge 6 Gänge
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart Aluminium Monocoque
Bremse vorne Doppelscheibe,
Bremse hinten Scheibe, 245 mm, 2-Kolben-Festsattel mit Kurven-ABS als Serienausstattung
Federweg vorne 120 mm
Federweg hinten 130 mm
Reifen vorne 120/70 ZR17 (Pirelli Diablo Supercorsa SP)
Reifen hinten 200/55 ZR17 (Pirelli Diablo Supercorsa SP)
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 830 mm
Radstand 1.442 mm
Leergewicht fahrbereit 188 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt 17 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie Zwei Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Langbeschreibung Bearbeiten

Zeit, zu feiern!
Seit der Gründung im Jahr 1926 zeichnet sich Ducati vor allem durch authentische italienische Leidenschaft und Leistung aus. Um die 90 Jahre gebührend zu feiern, in denen sich das Unternehmen zum weltweit führenden Hersteller von Sportmotorrädern entwickelt hat, kommt jetzt die neue 1299 Panigale S Anniversario auf den Markt.

Ein Motorrad, das mit seiner Performance, seinem Stil und seiner Raffinesse einfach einzigartig ist. Die neue 1299 Panigale S Anniversario gibt es nur als limitierte Sonderausgabe von der weltweit nur 500 Stück gebaut werden.

90. Jubiläumsgrafiken
Als Ergänzung zum preisgekröntem Design der Panigale, schmücken spezielle Grafiken die 1299 Panigale S Anniversario. Sie erinnern an 90 Jahre voller Leidenschaft und Erfolge, an Dynamik und hingabvollen Rennsport. Spezielle, goldfarbene Aluminium-Schmiederäder von Marchesini ergänzen die Erscheinung.

Nummerierte, limitierte Edition
Die 1299 Panigale S Anniversario gehört zu einer streng limitierten Auflage von 500 Stück weltweit. Jedes Motorrad verfügt über eine spezielle, gefräste obere Aluminium-Gabelbrücke, auf dem der Name und die Nummer mit Laser eingraviert wurden. Wertvoll und exklusiv.

Unvergleichliche Schönheit
Die Schönheit der Geschwindigkeit manifestiert im Design. Purer Racing-Spirit, der sich ganz an den Fahrer am Lenker der 1299 Panigale S Anniversario richtet. Große, aggressive Lufteinlässe füttern den Superquadro Motor und signalisieren die Bereitschaft zum Wettkampf ohne Grenzen. Der Voll-LED-Scheinwerfer steht als Statement für ultimative technische Coolness. Das Voll-LED-Rücklicht setzt zusammen mit dem geteilten Heck Akzente, während die unterm Motor integrierte Auspuffanlage die Gestaltungslinien "clean" hält. Eine preisgekrönte Integration von Engineering und Design - die 1299 Panigale S Anniversario bringt das Blut schon beim ersten Blick in Wallung. Performance, Agilität und Raffinesse, eingepackt in besten italienischen Style.

Der Gipfel der Leistung
Der Superquadro Motor ist genial in das Monocoque-Chassis integriert, das die perfekte Plattform für die Bereitstellung der unglaublichen 205 PS bietet. Die Unterseite des Kraftstofftanks fungiert im eingebauten Zustand als Deckel der Airbox und dichtet gleichzeitig zum Rahmen hin ab. Innovative technische Lösungen wie diese sind in der gesamten Panigale Familie zu finden, was sie zu den leichtesten Maschinen in der Superbike-Klasse macht. Die gesamte Ausrichtung auf Leichtigkeit ergibt bei jeder Panigale ein Leistungsgewicht, das als die Referenz in jeder Klasse gilt. In Kombination mit modernsten elektronischen Assistenzsystemen, feinsten Bremsen und Fahrwerkskomponenten entsteht so ein unglaublich starkes Paket, das seinen Fahrer bis zur Spitze der Performance führt. Präzisionssport auf höchstem Niveau mit dem Charakter und dem Hochgefühl, das nur ein Ducati Superbike liefern kann.

Extremes Bohrungs-Hub-Verhältnis
Das Bohrungs-Hub-Verhältnis des neuen Superquadro von 1,91:1 ist ein extremes Beispiel für die leistungsmaximierende „überquadratische" Architektur, die in den fortschrittlichsten Rennmotoren der Welt verwendet wird. Eine kurzhubige Kurbelwelle und riesige Kolben in Kombination mit großen desmodromisch betätigten Ventilen gestatten dem Superquadro eine freie Atmung bei hoher Drehzahl, während die Brennkammern mit 1.285 cm³ das großzügige Drehmoment sicherstellen, aufgrund dessen sich so viele Fans in die für Ducati charakteristische L-Twin-Leistung verliebt haben.

Präzisionselemente
Der Kupplungsdeckel, die Zylinderdeckel und die Ölwanne sind alle in einer goldfarbigen Magnesiumlegierung gegossen. Sie gewährleistet die hohe Steifigkeit des Motors bei geringstmöglichen Gewicht.

Kurbelgehäuse
Das Kurbelgehäuse des Motors entsteht durch Vakuumformtechnik namens Vacural®. Sie sorgt für hohe Festigkeit bei geringem Gewicht zusammen mit einer gleichbleibenden Wandstärke und wurde entworfen, um die Wassermäntel rund um die Zylinderlaufbahnen aufzunehmen. Der Motor verfügt über mit Nicasil beschichtete, nasse Zylinderlaufbuchsen, die am Anfang der Motormontage in die Zylinderbohrungen eingeführt werden. Diese Konstruktion ermöglicht es, die Zylinderköpfe direkt auf dem Kurbelgehäuse zu befestigen, was die Kombination aus nötiger Steifigkeit mit dem Streben nach Kompaktheit ermöglicht. Aufgrund der dünnen Struktur übertragen die Zylinderlaufbahnen effizient Wärme an das Kühlmittel, das entlang der Wände läuft. Zusätzlich verwendet das Superquadro Kurbelgehäuse die gleichen Gleitlager, die auch der RR Motor der Ducati Desmosedici nutzt. Diese Lager ermöglichen groß dimensionierte Kurbelwellenzapfen, die Steifigkeit und mechanische Festigkeit maximieren und die rotierenden Strukturen im Inneren optimieren. Alles für die extreme Leistung des Superquadro.

Übersetzung
Die Zapfen der Hauptlager werden durch Drucköl aus Kanälen innerhalb des Motorblocks geschmiert. Das gewährleistet die wirksame Schmierung der neuen Kurbelwelle und eine schnelle Bereitstellung des Öls durch eine Kolbenpumpe, die den Pleuelbereich unter ein Vakuum setzt, ähnlich wie bei Motoren in der MotoGP. Diese Pumpe wird über Zahnräder aus einem speziellen, hochfesten Technopolymer angetrieben und hält den Kurbelgehäusebereich unterhalb der Kolben in einem kontrollierten Zustand des konstanten Vakuums. Dadurch verringert sich der Widerstand während des Abwärtshubs der Kolben, der Ölstrom erreicht schneller wichtige Stellen im Motor.

Typisches Merkmal: Desmo
Um die großen Ventile mit dem präzisen und effizienten desmodromischen System zu kontrollieren, wählen die Ingenieure ein gemischtes Antriebssystem mit Ritzel und Kette. Dieser Kettenantrieb überträgt präzise die Bewegung zwischen Kurbelwelle und Nockenwelle. Dank einer automatischen Spannungsregulierung bietet er außerdem hervorragende Zuverlässigkeit mit niedrigen Kosten für die regelmäßige Wartung.

Full-Ride-by-Wire
Das Öffnen und Schließen der Drosselklappen des Superquadro wird durch ein vollelektronisches Ride-by-Wire-System geregelt. Es gibt keine mechanische Verbindung zwischen dem Drehgriff und den Drosselklappenkörpern, sodass die ECU des Motors die Leistungsbereitstellung regeln kann, indem sie direkt die Drossel einstellt. Durch Ride-by-Wire ist es möglich, unterschiedliche Leistungen und Leistungsbereitstellungen abhängig vom ausgewählten Riding Mode zu erhalten, das Niveau des Motorrückdrehmoments (EBC) zu verändern und den Schlupf des Hinterrads zu kontrollieren (DTC).

Schmierung
Die Zapfen der Hauptlager werden durch Drucköl aus Kanälen innerhalb des Motorblocks geschmiert. Das gewährleistet die wirksame Schmierung der neuen Kurbelwelle und eine schnelle Bereitstellung des Öls durch eine Kolbenpumpe, die den Pleuelbereich unter ein Vakuum setzt, ähnlich wie bei Motoren in der MotoGP. Diese Pumpe wird über Zahnräder aus einem speziellen, hochfesten Technopolymer angetrieben und hält den Kurbelgehäusebereich unterhalb der Kolben in einem kontrollierten Zustand des konstanten Vakuums. Dadurch verringert sich der Widerstand während des Abwärtshubs der Kolben, der Ölstrom erreicht schneller wichtige Stellen im Motor.

Dekompressor
Am Ende jeder Auslassnockenwelle der Zylinderköpfe sitzt eine zentrifugale Dekompressionseinrichtung. Beim Starten hebt dieses System über ein spezielles Nockenprofil das Ventil ganz leicht an, sodass ein Teil der Brennraumfüllung während der Verdichtungsphase des Motors entweichen kann. Sobald der Motor zündet, schließt die Einrichtung dank der Drehzahlerhöhung und der damit verbundenen Fliehkraft das Ventil und der Motor arbeitet wieder ganz normal. Mit der vorübergehenden Reduzierung der Kompressionskraft auf den Kolben während des ersten Anlaufens, können Anlasser und Batterie viel kleiner und leichter ausfallen, was wiederum zum extrem leichten Gewicht des gesamten Motors und Motorrads beiträgt. Dieses ausgeklügelte System unterstreicht die synergistische Stärke von Ingenieuren und Konstrukteuren beim kompromisslosen Aufbau des Superquadro Motors.

High-Tech-Einlass
Der Superquadro Motor nutzt große Einlassventile, gespeist durch fortschrittliche ovale Drosselklappenkörper, was hohe Luftströme begünstigt und für eine maximale Leistungsabgabe sorgt. Das Full-Ride-by-Wire-System steuert die Drosselklappen unabhängig; pro Zylinder arbeiten jeweils zwei Kraftstoff-Injektoren: die erste sitzt unterhalb der Klappe und arbeitet bei niedrigen Drehzahlen und geringer Last, während die zweite über dem Drosselklappengehäuse angebracht ist und zur Tat schreitet, wenn der Superquadro den vollen Umfang seiner Leistung und des Drehmoments abruft.

Monocoque-Technologie
Das Monocoque-Chassis der 1299 Panigale S Anniversario bildet das strukturelle Rückgrat und ist kompakt, steif, leicht und multifunktional. Es ist aus Aluminium gegossen, wird im hinteren Bereich direkt an den Zylinderkopf des Superquadro Motors angeschraubt und integriert den Lenkkopf mitsamt Lager an der Front. Neben der Funktion eines traditionellen Rahmens, dient das Monocoque auch als Airbox und trägt auf diese Weise wesentlich dazu bei, das Gesamtgewicht des Motorrads zu senken. Im Inneren befinden sich Luftfilter, Drosselklappenkörper und Kraftstoffleitungen mit Injektoren, was das Chassis einzigartig macht und als revolutionären Fortschritt in der Welt des traditionellen Motorradbaus auszeichnet.

Semi-aktive Smart EC-Federung von Öhlins
Die 1299 Panigale S Anniversario verfügt über das weltexklusive Öhlins Smart EC semiaktive Fahrwerkssystem. Bestehend aus der NIX-30 Vorderradgabel, dem TTX Federbein und einem Lenkungsdämpfer, kommuniziert das System über eine Schnittstelle mit der Bosch Inertial-Plattform und reagiert dynamisch auf wechselnde Straßenbeläge und -bedingungen. Das führt zu bestmöglicher Fahrwerksleistung und perfekter Kontrolle über das Motorrad. Dabei stehen zwei Modi zur Verfügung: Einen festen, nicht aktiven Modus, der es dem Fahrer ermöglicht, vorne und hinten ganz nach Wunsch die Druck- und Zugstufe einzustellen, ebenso den Lenkungsdämpfer. Hier bleibt die Einstellung konstant, bis der Fahrer sie wieder wechselt, genau wie bei einem traditionellen Fahrwerk. Alternativ gibt es den ereignisbasierten Modus, bei dem der Pilot das grundsätzliche Dämpfungsverhalten zwischen "hart" und "weich" voreinstellt. Dann passt das System dynamisch Druck- und Zugstufendämpfung sowie Dämpferkraft in Abhängigkeit zu den Fahrbedingungen an. Wodurch die Vorgaben des Fahrers zum "Gesamtverhalten" berücksichtigt werden.

Bremsanlage
Die 1299 Panigale S Anniversario besitzt die bestmöglichen Bremsen: Brembos M50 Monoblock-Sättel. Extrem kompakt aus einem einzigen, massiven Alublock konstruiert, bieten sie ultimative Steifigkeit und Formbeständigkeit bei extremen Bremsmanövern.

Ohne jeden Makel
Mit dem aggressiven Design, das der Voll-LED-Scheinwerfer noch verstärkt, dem vorderen Kotflügel aus Kohlefaser, den geschmiedeten Marchesini Rädern, den Öhlins Smart EC semiaktiven Federelementen samt Lenkungsdämpfer und den Zusatz-Steuertasten am Lenker, steckt die 1299 Panigale S Anniversario voll mit fantastischen Features und Technologien. Ein komplettes Paket also für herausragende Fahreigenschaften.

Geschmiedete Räder
Stabil und leicht: Die 1299 Panigale S Anniversario besitzt Marchesini Tri-Y-Speichenräder aus geschmiedetem Aluminium im auffälligen Racing-Style.

Bereifung
Alle Panigales profitieren von den Diablo Supercorsa SP-Reifen von Pirelli, der Straßenversion des in der Superstock 1000 Weltmeisterschaft verwendeten Reifens: 120/70 ZR17 vorn und 200/55 x ZR17 hinten, mit der Auflagefläche, die erforderlich ist, um die Leistung des Superquadro effektiv auf die Straße zu bringen. Auf präzise Linien auf Geraden und in Kurven ausgelegt, maximiert der 200/55 x ZR17-Reifen hinten die Kontaktfläche und die Kurvengeschwindigkeit, indem er 200 mm Breite mit einem hohen Profil kombiniert. Die Reifen besitzen Strukturen und Komponenten, die sich direkt aus der Erfahrung von Pirelli in der Superbike-Weltmeisterschaft ergeben haben, und Mäntel, die speziell entwickelt wurden, um Steifigkeit beim extremen Bremsen zu garantieren, und Schultern, die die Kontaktfläche maximieren. Darüber hinaus erleichtert eine spezielle Doppelkomponente mit fortschrittlichsten Polymeren die schnelle Aufwärmung der Reifen zusammen mit einem konstanten Griff.

Ergonomie
Die ergonomischen Abmessungen der Panigale gewährleisten ein perfektes Zusammenspiel zwischen Fahrer und Motorrad. Die Sitz- und Lenkerpositionen sind optimiert, um vollständige Kontrolle und Komfort beim sportlichen Fahren sowie auf der Rennstrecke zu bieten, während die Schaltung und die Instrumententafel weiter verfeinert wurden, sodass sie intuitiv und informativ und gleichzeitig angenehm zu bedienen sind. Griffige, aus dem Block gefräste Aluminium-Fußrasten sowie ein sorgfältig geformter Sitz mit Rennabdeckung gestatten dem Fahrer eine perfekte Integration mit der Panigale, sodass er sich ausschließlich auf die außergewöhnlichen Wahrnehmungen der Fahrt konzentrieren kann.

Carbon Teile
Die 1299 Panigale S Anniversario besitzt mehrere Teile aus Kohlefaser höchster Güte: vorderer und hinterer Kotflügel, Fersenschutz und eine Abdeckung des Federbeins. Dies symbolisiert den Hightech- und Premium-Charakter. Leichtes und stabiles Carbon spart wertvolle Gramm Gewicht im Vergleich zu einem gleichwertigen Teil aus Kunststoff. Und dadurch wirkt die die 1299 Panigale S Anniversario noch aggressiver.

Volle Kontrolle
Dank der Ducati Riding Modes können die Fahrer der 1299 Panigale S Anniversario sofort die Charakteristik des Motorrads an verschiedene Bedingungen oder Vorlieben anpassen. Beeinflusst werden: Motorleistung und -charakteristik, Traktionskontrolle, Wheelie-Kontrolle, ABS, Motorbremse und Dämpfungskräfte der Federelemente. Mit den Schaltern am Lenker wählt der Pilot zwischen den drei voreingestellten Konfigurationen Race, Sport und Wet. Doch das ist nur der Ausgangspunkt, denn er kann ebenso jeden Parameter auf einen spezifischen Wert einstellen und speichern. Mit drei benutzerdefinierten Konfigurationen, die der Fahrer auf Knopfdruck abruft, wird die 1299 Panigale S Anniversario ein perfekt abgestimmter Partner für sein unnachgiebiges Streben nach Geschwindigkeit.

Bosch Inertial Platform
Die 1299 Panigale S Anniversario verwendet die Bosch Inertial-Plattform, die mit der Inertial Measurement Unit (IMU) zusammen arbeitet. Die IMU überwacht ständig Schräglage, Neigung und Balance des Motorrads und gleicht dies mit ABS, DWC, DTC und Öhlins Smart EC ab. Das sichert die maximale Effizienz aller Systeme unabhängig von der Position des Motorrads.

Ducati Wheelie Control (DWC)
Zuerst auf der unglaublichen Ducati 1199 Superleggera umgesetzt, erkennt DWC (Ducati Wheelie Control) das Anheben des Vorderrads und reagiert gemäß einer der 8 vom Fahrer auswählbaren Stufen, sodass die Drossel offen bleiben kann, ohne befürchten zu müssen, dass das Rad außer Kontrolle gerät. Damit ist die maximal mögliche Beschleunigung möglich, sodass jede Kurve optimal verlassen werden kann.

EBC (Engine Braking Control)
Das EBC-System (Engine Braking Control) arbeitet mit der Rutschkupplung zusammen, um das Blockieren des Hinterrades selbst bei aggressivstem Herunterschalten zu verhindern und zu verwalten. Der Fahrer kann eine von 3 Stufen für die wahrgenommene Motorbremse auswählen und damit das Gefühl für das Motorrad beim Abbremsen und bei der Einfahrt in Kurven perfekt anpassen.

DDA+ GPS-fähig
DDA+ GPS ist die aktuellste Generation des Ducati Data Analyzers, der ein GPS-Signal integriert, um eine "virtuelle Ziellinie" zu erschaffen. Das System erkennt automatisch, ohne den Eingriff durch den Fahrer, den Abschluss einer Runde und stoppt die Rundenzeit. Die Integration des GPS-Signals lässt auch die Visualisierung der wichtigsten Parameter während der Runde zu: Drosselklappenöffnung, Geschwindigkeit, Drehzahl, Gang, Motortemperatur, DTC Eingriff und Schräglage. 

Zusätzliche Tasten am Lenker
Die 1299 Panigale S Anniversario verfügt über eine Schaltereinheit am Lenker mit Zusatzsteuertasten, die dem Fahrer "on-the-fly" Einstellmöglichkeiten eines ausgewählten Parameters bei DTC, DWC oder EBC ermöglichen. Der Fahrer ändert damit sofort die Feinabstimmung des Motorrads auf sich ändernde Bedingungen auf der Rennstrecke, der Straße, beim Wetter oder Reifenzustand - ohne dabei langsamer werden zu müssen.

LED-Beleuchtung
Ein weiteres Detail, das der Panigale ihren vollständigen Renn-Look verleiht, ist der Doppelscheinwerfer vorn, der als integraler Bestandteil der vorderen Lufteinlässe ausgelegt ist, mit integrierten LED-Standleuchten. Die LED-Doppelleuchten am Heck winden sich harmonisch um die Lüftungsöffnungen in der hinteren Sitzmontage und erzeugen beim Einschalten einen verlockenden Effekt von Signalleuchten, verstärkt durch die Stoppleuchten. Die LED-Technologie wird auch für die hinteren und vorderen Blinker sowie für die Nummernschildbeleuchtung verwendet.

Full-LED-Beleuchtung
Die 1299 Panigale S Anniversario zeigt ihre technologisch fortschrittliche Persönlichkeit mit einem stylischen, hellen und effizienten Voll-LED-Frontscheinwerfer zusammen mit LED-Bremslicht, Blinker und Kennzeichenbeleuchtung.

Optimierte Geometrie
Die 1299 Panigale S Anniversario profitiert von den Erfahrungen der Rennabteilung Ducati Corse. Das bedeutet, sie kommt mit einer Renngeometrie von 24 Grad Lenkkopfwinkel und einem nach unten gestellten Schwingendrehpunkt für mehr Agilität und exzellenter Traktion bei einer Vielzahl von Bedingungen.

DQS (Ducati Quick Shift)
Das DQS-System (Ducati Quick Shift) ist ein aus dem Rennbetrieb übernommenes elektronisches System, das das Hoch- und Herunterschalten des Getriebes verwaltet. Es gestattet ein Hochschalten bei voller Beschleunigung, ohne die Kupplung verwenden zu müssen, womit wertvolle Sekundenbruchteile gewonnen werden, die sonst beim Schließen des Drosselkörpers verschwendet würden. Außerdem ermöglicht es ein Herunterschalten ohne Kupplung, weil das System ein perfekt getimtes automatisches Signal gibt, wenn der Fußhebel gedrückt wird, und die Gänge reibungslos eingerückt werden, sodass sich der Fahrer auf das Bremsen und die Kurveneinfahrt konzentrieren kann. 

Voll-TFT-Instrumententafel
Die Instrumententafel der 1299 Panigale S Anniversario besteht aus einem ganzheitlichen TFT-Display. Die Konfiguration des Farbdisplays ist einstellbar und passt sich automatisch dem Umgebungslicht und dem ausgewählten Riding Mode an. Im "Road" und "Wet" Fahrmodus, steht die Geschwindigkeitsanzeige im Zentrum und wird in großen Ziffern mittig angezeigt. In zwei weiteren Feldern finden sich Zusatzinformationen, darunter auch Gesamtkilometerstand und Motorkühlmitteltemperatur. Im "Race" Modus wird das Anzeige-Layout automatisch neu konfiguriert, die Anzeige der Geschwindigkeit wandert in das untere Informationsfeld auf der linken Seite und macht Platz für die letzte Rundenzeit, die nun zentral in großen Ziffern erscheint.

Ducati Traction Control (DTC) EVO
Die Ducati Traction Control (DTC) EVO ist ein fortschrittliches System, das den Schlupf des Hinterrads überwacht und regelt. Es arbeitet mit acht verschiedenen Interventionsniveaus, die einzeln programmiert wurden, um mit unterschiedlicher Toleranz auf den Hinterradschlupf zu reagieren.  Jedem Riding Mode ist eine vorangestellte Aktivierungsstufe zugeordnet, die später nach den Vorgaben des Fahrers abgeändert werden kann.

Level 8 entspricht einer Aktivierung des Systems bei Erkennung des leichtesten Schlupfs, während Level 1 für sehr erfahrene Fahrer und Profis vorgesehen ist und eine höhere Toleranz und damit einen sehr viel höheren Schlupf vor einem Eingreifen zulässt.

ABS (Anti-Lock Braking System) 9.1 MP
Das Bosch 9.1 MP ABS gehört zur neuesten Generation und ist in der 1299 Panigale S Anniversario serienmäßig verbaut. Das System bietet kombiniertes Bremsen und kontrolliert das Abheben des Hinterrads, was kürzeste Bremswege und höchste Stabilität unter allen Bedingungen garantiert. Außerdem kommuniziert es über Systemschnittstellen mit der Bosch Inertial Steuerungsplattform und bietet maximale Bremskraft sogar in Schräglage.

Lithium-Ionen-Batterie
Ein Lithium-Ionen-Akku liefert den Strom, um den Superquadro Motor der 1299 Panigale S Anniversario zu starten. Die Lithium-Ionen-Technologie ist die modernste im Handel erhältliche, und ermöglicht extrem leichte und kompakte Maße. Dies spart zusätzlich volle zwei Kilogramm Gewicht im Vergleich zu einer konventionellen Blei-Säure-Batterie. Die exklusive Batterie-Technik gehört zu den entscheidenden Details, die der 1299 Panigale S Anniversario ermöglichen noch leichter als die bereits marktführende Panigale S zu sein.

Racing-Kit
Zum Lieferumfang der 1299 Panigale S Anniversario gehört ein Renn-Kit, der es ermöglicht, das Bike direkt aus dem Showroom auf die Rennpiste zu packen und alles zu dominieren. Das Herzstück ist ein Akrapovič Racing-Auspuff, der mittels freier Atmung die Leistung erhöht. Vollständig aus Titan gefertigt, spart er zusätzlich Gewicht. Aus dem vollen Aluminium gefräste Verschlussabdeckungen für die Löcher von Spiegel und Nummernschildhalter gehören ebenfalls zum Kit. Schließlich wird beides auf der Rennstrecke entfernt.

Transformation und Leistung
Für Straße oder Rennstrecken, Sie können Ihr Superbike mit zwei exklusiven Hochleistungszubehör-Pakets ganz nach Ihren Vorstellungen aufrüsten. Verwandeln Sie Ihr Superbike mit speziellem Hightech-Zubehör in die ultimative Rennmaschine oder erweitern Sie mit Extra-Features Ihr Touring-Erlebnis. Sport und Touring: Wählen Sie ein oder beide Pakete und holen Sie sich das ideale Setup für Ihr Bike.

Sport Paket
Entfesseln Sie die Macht. Achten Sie auf die Details. Profitieren Sie von der Leichtbautechnologie in der Auswahl an rassigem Sportzubehör. Erweitern Sie Ihren Erfahrungshorizont mit den speziell konzipierten Komponenten und Design-Elemente, die sowohl Aussehen und Performance zu verbessern.
Das Paket beinhaltet Kohlefaser-Abdeckungen für Zündschloss und hinteren Stoßdämpfer, zudem ebenfalls aus Carbon: einen Tankschutzstreifen zum Aufkleben, eine Ritzelabdeckung und einen Fersenschutz für die Fahrer-Fußrasten. , Aus Aluminium ist der spezielle Tankverschluss und der Nummernschildhalter besteht aus einem Mix aus Carbon und Aluminium. Schwarze Lenkergewichte sind ebenfalls enthalten.

2017
2014
2014
2013
2012
2012
2012
Content