Details zu Yamaha
Yamaha MT-03 Studie (2003)
Yamaha MT-03 Studie (2003)

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Yamaha
Land:
Baujahr: 2003
Typ (2ri.de): k.A.
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: k.A.
Hubraum: k.A.
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 5.433
Bike-ID: 2066
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2003
Hersteller Yamaha
Typ (2ri.de) k.A.
UVP ab Werk k.A.
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart k.A.
Bohrung x Hub k.A.
Hubraum k.A.
Gassteuerung k.A.
Gemischaufbereitung k.A.
Max. Leistung bei Drehzahl k.A.
Max. Drehmoment bei Drehzahl k.A.
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb k.A.
Anzahl der Gänge k.A.
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart k.A.
Bremse vorne Doppelscheibe
Bremse hinten Scheibe
Federweg vorne k.A.
Federweg hinten k.A.
Reifen vorne k.A.
Reifen hinten k.A.
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe k.A.
Radstand k.A.
Leergewicht fahrbereit k.A.
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt k.A.
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Langbeschreibung Bearbeiten
Yamaha's neueste Designstudie "Zeitgenössische Kunst" Die Designstudie der MT-03 zeigt wieder einmal dass man bei Yamaha versucht innovative und unverwechselbare Motorräder zu bauen. Die MT-01 Designstudie, welche auf der Motor Show in Tokyo 1999 gezeigt wurde ist nicht in Vergessenheit geraten: denn auch die jetzige Studie ist auf "Sound und Emotionen" ausgerichtet. Ein Blick hinter die Kulissen. Spaß am Fahren durch Emotionen und gutem "Feeling" "Wir wollten etwas Besonderes machen, zeigen etwas Extremes von Yamaha und sind schon auf die Reaktionen gespannt," sagt Motorrad Produktplaner Oliver Grill. Er fährt fort: "Auf der anderen Seite sollte die Studie machbar sein, denn ist die Reaktion positiv, können wir die Maschine so ähnlich bauen." Der Gedanke hinter der MT-03 ist das Fahrgefühl anders zu definieren. "In unserer Model Entwicklung versuchen wir immer neue Ansätze durch neues Fahrgefühl zu definieren, welches durchaus nicht immer nur Geschwindigkeit und Leistung im Auge hat, wie zugegebenermaßen die meisten der neuen Motorräder. Man sollte auch bei niedrigen Geschwindigkeiten Spaß am Motorradfahren haben um selbst im Stadtverkehr noch einen gewissen Genuss zu verspüren. Diese Studie ist ein Teil dieser Philosophie. Deshalb haben wir uns auf das Erleben des starken pulsierenden Einzylinders konzentriert und ein Fahrwerk drum herum gebaut, welches den direkten Kontakt zur Maschine ermöglicht." Roadster Motard Oliver erklärt weiter: "Als wir die Idee entwickelten, benutzten wir den Ausdruck ‚Roadster Motard' als Schlagwort. Roadster, weil das ein gewisses Sexappeal in sich hat und funktionales und gleichzeitig aggressives Design mit hoher Anspruch verbindet. Motard wie aus der Supermotard Kategorie bekannt und ein Synonym für Super Fahrspaß und extremem Handling bei niedrigen Geschwindigkeiten.. Also der Roadster Motard ist eine Crossover Kombination aus Fahrspaß und ästhetischem Styling." Ein technisches Kunstwerk Um unser Ziel der extremen Handlichkeit zu erreichen, ist der neue 660er Einzylinder "Powerpack" der beste Motor. Er ist sehr kompakt und hängt sehr feinfühlig über das gesamte Drehzahlband am Gas. Überdies hat er einen unverwechselbaren Charakter und einen super Sound. Oliver: "Wir nannten den Motor den Superdrehmoment Hammer". Und natürlich besteht der Spaß am Motorradfahren nicht nur im Fahren selbst, auch die Konstruktion und das Aussehen der Maschine als Objekt an sich spielt eine wichtige Rolle: starker mechanischer Ausdruck, handgefertigte Details, die Maschine als Objekt, als technisches Kunstwerk. Das Design: "die kleine Bombe" Michael Uhlarik von GK Design Europa erklärt: "Wir haben uns sehr um ein kompaktes Design mit konzentrierten Massen bemüht. Die Silhouette wurde nur möglich, weil wir von einer Sitzposition wie bei einer Hard Enduro ausgegangen sind. Wie bei der WR- Baureihe, mit kurzem Tank, der von einem kompakten und anspruchsvollen Roadster Design mit kurzem Heckteil charakterisiert ist. Die MT-01 ist in ihrem Design sehr roh, fast primitiv, aus dem Vollen gefräst sozusagen, an die MT-03 gingen wir dagegen mit einem anspruchsvollen modernem Design. Wir wollten so etwas wie zeitgenössisches urbanes Produktdesign machen." Überraschende Materialien Er erklärt weiter:" Ein Beispiel dafür ist der Scheinwerfer, wo wir LED Lampen statt eines konventionellen runden Scheinwerfers verwendeten. An vielen Stellen der Maschine verwenden wir neue Materialen in einer manchmal überraschenden Art und Weise, was man merkt, wenn man die Maschine berührt. Beispiele hierfür sind die Instrumente mit Aluminium Oberflächen oder die "Kniekissen" aus Aluminium auf dem Kunststofftank." Design Manager Nobuaki Kuwata: "Wir suchen immer nach neuen Lösungen und emotionalem Design" MT-01 und MT-03: Spaß schon beim Losfahren Was bringt die beiden Modelle MT-01 und MT-03 zusammen? Beide gründen sich auf eine ähnliche Philosophie: schon beim Losfahren den maximalen Fahrspaß zu vermitteln. Heute ist Zeit ein kostbares Gut geworden, und viele haben einfach nicht mehr die Gelegenheit längere Anfahrten in passende Ausflugsgegenden zu machen. Sie wollen ihr Motorrad schon genießen, wenn es aus der Garage geschoben wird und auch wenn die Straßen voll sind und nicht so tolle Kurven haben. Deshalb sollte so viel elementares Fahrgefühl wie möglich auch in kurzer Zeit rüberkommen. Ein Grund dafür dass beide Maschinen so unverwechselbare Motoren haben, die mit "good vibrations" am Gas hängen, und wie eine Pauke klingen. Das kurze und technisch hochwertigem Chassis mit seiner Sitzposition in ‚Angriffshaltung' trägt zu diesem sofortigen Spaß bei. Natürlich haben beide Konzepte ihren eigenen Charakter. " Der Spaß bei der MT-01 wird stark vom 1700 Kubik V-Twin beeinflusst, die MT-03 ist stärker durch ihr exzellentes Handling beeinflusst, welches ihr auf kleinen engen Sträßchen zugute kommt. .Anders formuliert: die MT-01 ist Maximum an Motor, die MT-03 ist Maximum an kompakter Masse.", so Michael Uhlarik. Für Enthusiasten Ein Motorrad für Enthusiasten , die verstehen und erkennen, was so ein Motorrad im wirklichen Leben bringen kann.
2016
2011
2009
2008
2006
Content