NEU! 2ri.de mobil.
Die App fürs SmartPhone.
 
Alle Neuigkeiten, Fotos, Veranstaltungen und Termine immer und überall. Kostenlos!
Für Android
Für Apple
Für Windows Phone
Details zu KTM
KTM 350 SX-F (2017)
KTM 350 SX-F (2017)

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: KTM
Land:
Baujahr: 2017
Typ (2ri.de): Motocross
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: k.A.
Hubraum: 349,7 ccm
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 4.445
Bike-ID: 11698
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2017
Hersteller KTM
Typ (2ri.de) Motocross
UVP ab Werk 9.295,00
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart 1-Zylinder, 4-Takter
Bohrung x Hub 88 x 57,5 mm
Hubraum 349,7 ccm
Gassteuerung DOHC, 4 Ventile pro Zylinder
Gemischaufbereitung Elektronische Kraftstoffeinspritzung
Max. Leistung bei Drehzahl k.A.
Max. Drehmoment bei Drehzahl k.A.
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb Kette, 5/8 x 1/4"
Anzahl der Gänge 5 Gänge
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart Zentralrohrrahmen 25CrMo4 Stahl
Bremse vorne Scheibe, 260 mm,
Bremse hinten Scheibe, 220 mm
Federweg vorne 310 mm
Federweg hinten 300 mm
Reifen vorne k.A.
Reifen hinten k.A.
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 960 mm
Radstand 1.485 mm
Leergewicht fahrbereit 99,8 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt 7 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Langbeschreibung Bearbeiten

Die Ultimative Kombination

Seit Tony Cairoli auf einer KTM 350 SX-F im Jahr 2010 zum ersten Mal die MX1-Weltmeisterschaft gewonnen hat, dominiert der Fahrer des Red Bull KTM-Teams die Klasse mit seinem wendigen und dennoch leistungsstarken Bike und 5 (fünf!) aufeinanderfolgenden Weltmeisterschaftstiteln. Mit ihrer Kombination aus 450er-Muskelkraft und 250er-Wendigkeit ist das auch wenig überraschend. Wer hat jemals behauptet, dass man nicht alles gleichzeitig haben kann?

KOMPLETTLÖSUNG
MOTOR

Der Motor der KTM 350 SX-F ist eine ausgesprochen kompakte und äußerst leichte (27,2 kg) Konstruktion. Sein DOHC-Design (doppelte, obenliegende Nockenwelle) mit leichten Titan-Ventilen und DLC-beschichteten Schlepphebeln ermöglicht eine lebhafte und dennoch bärenstarke Motorcharakteristik. Er ist mit einer hochmodernen elektronischen Kraftstoffeinspritzung und einem Elektrostarter ausgestattet und zeichnet sich durch einen breiten Drehzahlbereich, hohe Leistung und unglaublich effizientes Fahrverhalten aus. Der Motor der KTM 350 SX-F hat das gleiche Layout wie jener der KTM 250 SX-F. Das spielerische Handling ähnlich einer 250er verdankt das Bike überwiegend der Reduzierung der beweglichen Massen auf ein Minimum.

ZYLINDERKOPF
Der Zylinderkopf besitzt zwei obenliegende Nockenwellen mit reibungsoptimierten Schlepphebeln mit DLC-Beschichtung und High-Flow-Kanälen. Vier leichte Titan-Ventile gewährleisten eine maximale Fördermenge für eine optimale Leistungskurve und maximale Performance über den gesamten, nicht enden wollenden Drehzahlbereich von 13.400 U/min. Die Höchstleistung beträgt 58 PS. Neue, nun aus Aluminium statt Stahl gefertigte, seitlich angebrachte Motorhalterungen halten den Motor sicher im Rahmen und verringern nochmals das Gewicht.

KURBELWELLE
Die Kurbelwelle der KTM 350 SX-F zeichnet sich durch eine kürzere Pleuelstange aus, was zu der kompakten Bauform, dem geringeren Gewicht des Motors sowie seiner bissigen Leistungsentfaltung beiträgt. Ein Gleitlager als Pleuellager mit zwei eingepressten Lagerschalen läuft direkt auf dem Kurbelzapfen. Dieses Design ist eine Grundvoraussetzung für die extrem hohen Drehzahlen und die unübertroffene Maximalleistung des 350-cm3-Motors. Nicht nur das, es erhöht auch die Zuverlässigkeit des Motors und verlängert die Wartungsintervalle der Kurbelwelle – ein Vorteil für den Kunden hinsichtlich Zeit, Aufwand und Kosten.

AUSGLEICHSWELLE
Um Massenkräfte auszugleichen, verwendet der neue KTM 350 SX-F-Motor eine Multifunktions-Ausgleichswelle, die gleichzeitig die Wasserpumpe und die Steuerkette antreibt. Win, win, win!

MOTORMANAGEMENT
Das hochmoderne Keihin-Motormanagement mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung verfügt über eine 44-mm-Drosselklappe. Dank der revolutionären Position des Einspritzventils spricht der Motor blitzschnell an. Und um dir das Leben noch weiter zu versüßen, stehen dir eigene Systeme für Kaltstarts und Leerlaufeinstellung zur Verfügung. Das leichte Steuergerät verfügt über ein einzigartiges System für Traktionskontrolle und Launch-Control für blitzschnelle Reaktionen, wenn das Startgatter fällt, und bietet dank verschiedener Zündkurven, die auf den jeweils eingelegten Gang abgestimmt sind, maximalen Grip. Als speziellen Bonus kann der Fahrer eine noch stärkere Zündkurve mit Hilfe des am Lenker montierten Zündkurvenschalters entfesseln.

ZYLINDER UND KOLBEN
Im Inneren des kurzen Zylinders mit einer Bohrung von 88 mm fährt ein CP-Kolben in Kasten-in-Kasten-Bauweise auf und ab. Seine Kronengeometrie ist perfekt an den Brennraum mit hoher Kompression (14:1) angepasst. Dort kommt seine extrem robuste Struktur bei gleichzeitig geringem Gewicht voll zur Geltung. Dank der geringen schwingenden Masse ist der Motor sowohl aggressiv als auch stark.

ELEKTROSTARTER
Die neue KTM 350 SX-F ist standardmäßig mit einem einzigartigen Elektrostarter ausgestattet, der als klarer Vorteil bekannt ist, wenn es in die heiße Phase eines Rennens geht. Ein starker Startermotor von Mitsuba sowie der bewährte Starterantrieb von KTM stellen sicher, dass dein Bike immer auf Knopfdruck anspringt.

GETRIEBE
Das zuverlässige 5-Gang-Getriebe besitzt zur weiteren Erhöhung der Zuverlässigkeit eine spezielle Oberflächenbearbeitung auf den Gängen 2, 3 und 4. Das fortschrittliche 'No Dirt'-Schalthebel-Design verhindert, dass Verschmutzungen den Schalthebel blockieren. Somit ist die sichere und zuverlässige Bedienung des Getriebes gewährleistet. Alle 4-Takt-Motoren verfügen über einen Gangsensor, der die Leistungskurve auf den jeweils eingelegten Gang abstimmt.

MOTORGEHÄUSE UND -ABDECKUNGEN
Das Design der Druckguss-Motorgehäuse minimiert das Gewicht und ermöglicht eine wesentlich zentralere Wellenanordnung. Das macht den Motor schön kurz und kompakt, während es zu einer effektiven Massenzentralisierung beiträgt. Die Motorgehäusedeckel verfügen über eine moderne Oberflächenstruktur, um den Verschleiß durch die Stiefel des Fahrers zu reduzieren. Genial.

KUPPLUNG
Die hochkompakte CSS-Kupplung (Coil Spring Steel) zeichnet sich durch einen verschleißfreien Stahlkorb mit sieben Kupplungslamellen aus, die durch ihre Zwischenlamellen extrem hitzebeständig sind. Die Brembo-Hydraulik bietet einfache und präzise Modulation.

WENDIGER ATHLET
99,8 KG

Das Hauptziel der KTM-Ingenieure bei der Entwicklung der neuen SX-Modelle war eine deutliche Gewichtsreduzierung im Vergleich zur letzten Generation. Das Ergebnis: Die aktuellen SX-Modelle sind die schlankesten und leichtesten Bikes der Szene, obwohl die 4-Takter standardmäßig mit einem sehr vorteilhaften E-Starter ausgestattet sind, während die Konkurrenzmodelle mit einem Kickstarter gestartet werden müssen. Du musst dich nur noch darauf konzentrieren, deinen Gegnern in den Hintern zu treten.

RAHMEN
Ihr hochentwickelter, leichter Chrom-Molybdän-Stahl-Rahmen steht für spielerisches Handling, unfassbar gute Fahrbarkeit, präzises Kurvenfahren und herausragende Stabilität. Außerdem kannst du dich auf seine hohe Torsionssteifigkeit und seine Festigkeit in Längsrichtung verlassen. So können Lasten besser über die Federung am Vorder- und Hinterrad abgeleitet sowie Sprünge und Schläge besser weggesteckt werden. Kurz gesagt: Mehr Komfort und geringere Ermüdung. Seitlich angebrachte, leichte obere Motorhalterungen (die Verbindung zwischen Zylinderkopf und Rahmen) ermöglichen präziseres Kurvenfahren und tragen zu einer Reduzierung der Vibrationen bei. Unseren Ingenieuren gelang es, all dies zu realisieren und den Rahmen trotzdem um ein sattes Kilogramm leichter als den leichtesten Konkurrenten zu machen. Zudem ist er einfacher zu warten und zu bearbeiten und gibt dem Tank und anderen Teilen mehr Platz. Das Motorrad besitzt außerdem einen extraleichten Heckrahmen aus stabilen Aluminiumprofilen, der weniger als 900 g auf die Waage bringt.

FUSSRASTEN
Hochentwickelte 'No-Dirt'-Fußrasten verhindern das Ansammeln von Schmutz, selbst wenn du durch die tiefsten Rillen pflügst. Du möchtest gerne höher sitzen? Bringe einfach die Rasten der 2017er EXC-Modelle an. Diese sind um 6 mm höher angebracht als bei den SX-Modellen.

LUFTFILTERKASTEN
Dank des neuen Designs des Luftfilterkastens ist der Luftfilter nun optimal vor Verschmutzung geschützt, während maximaler Luftdurchsatz gewährleistet ist. Der neue Luftfilter von Twin Air sitzt in einem steifen Käfig, der das System gleichzeitig zuverlässig an seinem Platz hält. Dieses Design ist so einfach, dass du selbst mit schmutzverkrustetem Gesicht im Handumdrehen einen neuen Filter einbauen kannst. Ohne Werkzeug. In Sekunden.

AUSPUFF
Die FIM-Lärmvorschriften einzuhalten, ist eine echte Herausforderung für jeden Hersteller. Aus diesem Grund investiert KTM viel in die Entwicklung seiner Auspuffsysteme. Alle 4-Takter sind mit neuen Krümmern ausgerüstet, die über ein einzigartiges Serien-Feature verfügen, nämlich über eine zusätzliche Expansionskammer, welche am Krümmerrohr angebracht ist. Dazu gibt's noch einen kürzeren Endschalldämpfer, der so nahe wie möglich am Motor montiert ist. Du weißt, was das bedeutet: ein Plus an Massenzentralisierung und bessere Fahrbarkeit. Eine fortschrittliche interne Konstruktion reduziert die Geräuschentwicklung so weit, dass die FIM-Lärmvorschriften (112 dB(A) aus max. 2 Metern Entfernung) sicher unterschritten werden und du trotzdem eine Gänsehaut bekommst.

LENKER
Die KTM-Ingenieure verstehen es wirklich, mit Lenkern umzugehen. Dieses konische Exemplar von NEKEN besteht aus hochfestem Aluminium und wird von gummigelagerten Klemmen in zwei variablen Positionen gehalten. Ab dem Modelljahr 2017 wurde die untere Lenkerklemmung in zwei Teile geteilt, während die obere Klemmung als Brücke ausgeführt ist und die Torsionssteifigkeit erhöht. Sollte er bei einem hässlichen Sturz verbogen werden, kann er außerdem einfach ausgetauscht werden. Auf der rechten Seite des Lenkers sitzt ein vulkanisierter ODI-Griff, auf der linken Seite findet ein Lock-On-Griff von ODI Platz, der ohne Drähte oder Klebstoff fixiert werden kann.

BREMSEN
Es ist schlicht unmöglich, härter, besser, schneller oder stärker zu bremsen. Diese High-Tech-Babys von Brembo nehmen leichte Wave-Bremsscheiben von Galfer in die Zange. Die Hinterradbremse wird nun über einen um 10 mm verlängerten Fußbremshebel betätigt. Als Draufgabe bekommst du auch noch weniger aggressive Bremsbeläge rundum.

SCHWINGE
Die Aluminiumguss-Konstruktion führt zu geringem Gewicht und perfekter Biegecharakteristik. Der verwendete Einteil-Gussprozess eliminiert außerdem alle Abweichungen und inhärenten Schwächen, die beim Schweißen entstehen können. Eine bessere Optik gibt's noch dazu.

KRAFTSTOFFTANK
Ein leichter Polyethylen-Tank mit einer Kapazität von 7,0 Litern. Der Kraftstofftankdeckel mit Innengewinde sorgt für einfaches und zuverlässiges Verschließen des Tanks.  

RÄDER
Mit leichten, CNC-bearbeiteten Naben und ihren High-End-Felgen von Excel garantieren sie maximale Stabilität bei minimalem ungefedertem Gewicht. Die Räder sind mit den neuesten Dunlop-Reifen vom Typ Geomax MX 3S bezogen.

SITZBANK
Ganz auf die schnellsten Hinterteile der Welt zugeschnitten, bietet diese haltbare Sitzbank großartigen Komfort. Ab dem Modelljahr 2017 verwöhnt ein neuer Bezug den Fahrer mit noch besserem Gefühl und verbessertem Grip.

KÜHLSYSTEM
Das bewährte, integrierte KTM-Kühlsystem leitet die Kühlflüssigkeit vom Zylinderkopf durch das Rahmendreieck direkt zu den von WP gefertigten Aluminium-Kühlern. Dank strömungsoptimierter interner Zirkulation und CFD-kalkulierter Entlüftung ist das System äußerst effektiv. Zudem sorgt der sorgfältig entwickelte und in die vordere Verkleidung integrierte Kühlerschutz für hervorragenden Schutz bei Unfällen.

LEG LOS!
FEDERBEIN

Das Federbein von WP wurde gemeinsam mit dem gesamten Rahmen und der Schwingenarchitektur entwickelt, was selbst die Umlenkung und die vordere AER 48-Gabel von WP einschließt. Verschiedene gefräste und schwarz eloxierte Komponenten machen es zu einem wertvollen High-End-Produkt, vor allem im Vergleich mit roh verarbeiteten Reservoirs. Eine neue Abstimmung und eine weichere Feder wurden an den überarbeiteten Vorderbau angepasst, und die auffällige WP-Farbgebung zeigt, dass du bei Federelementen einen ausgezeichneten Geschmack hast.

GABEL
Die neue, leichte Gabel vom Typ WP AER 48 ist eine 48-mm-USD-Luftfedergabel und wurde von WP in enger Zusammenarbeit mit KTM entwickelt. Es handelt sich um eine Gabel in Split-Bauweise mit separaten Funktionen für jedes Gabelbein. Die Dämpfungsfunktionen befinden sich auf der rechten Seite, während die Luftfederung auf der linken Seite verbaut ist. Das linke Bein verfügt über ein Zweikammern-System mit gekapselter Luftpatrone, um den Verlust von Luftdruck zu verhindern. Sollte die Außendichtung undicht werden, sorgt der interne Druck der Patrone dafür, dass das Motorrad trotzdem stabil bleibt. Die Luftfeder kann über ein einziges Luftventil einfach auf jedes Fahrergewicht eingestellt werden. Es sind keine speziellen Werkzeuge erforderlich, die mitgelieferte Luftpumpe reicht völlig aus. Das rechte Gabelbein integriert eine Dämpfungspatrone, die all deine Dämpfungsbedürfnisse abdeckt. Sie kann mit dem Dreh am Einstellrad (Druckstufe oben, Zugstufe unten, jeweils 30 Klicks) an Strecke und Fahrer angepasst werden. Ab dem Modelljahr 2017 verfügt die AER 48-Gabel zudem über überarbeitete Gabelaußenrohre mit besseren Biegeeigenschaften, geschmeidigerem Lauf und geringerer Reibung. Und: Sie haben auch etwas an Gewicht verloren (265 g). Obwohl völlig serienmäßig, sind diese Gabeln komfortabler und sensibler als je zuvor. Trotzdem kannst du sie so brutal behandeln, wie du möchtest.

GABELBRÜCKE
Die CNC-gefertigten Gabelbrücken in Top-Qualität sind seit Jahren ein KTM-Markenzeichen. Sie gewährleisten präzises Handling, unterstützen spürbar die Biegecharakteristik und gleichzeitig auch die Bewegung der Gabeln. Für das Modelljahr 2017 wurde die obere Gabelbrücke überarbeitet und an die neuen Gabelbeine angepasst. Die gummigelagerte Lenkerklemmung wurde ebenfalls überarbeitet. Die untere Lenkerklemmung ist nun geteilt, während die obere Klemmung als Brücke ausgeführt ist und die Torsionssteifigkeit erhöht. Sollte er bei einem Sturz verbogen werden, kann der Lenker nun einfach ausgetauscht werden. Außerdem informiert ein nun in die obere Gabelbrücke integrierter Stundenzähler den Fahrer, wann es Zeit für ein Service ist. Oder für ein kaltes Getränk.

ELEKTRISIEREND
ZÜNDKURVENSCHALTER AM LENKER

Alle 4-Takt-Modelle sind mit einem neuen, fortschrittlichen Multifunktions-Zündkurvenschalter am Lenker ausgerüstet, der für drei Dinge zuständig ist:·        Aktivierung der Traktionskontrolle·        Aktivierung der Launch-Control·        Auswahl einer alternativen Leistungskurve („Standard“ oder „Fortgeschritten“),Die Traktionskontrolle ist ein Feature, welches bis jetzt von keinem Mitbewerber angeboten wird. Sie garantiert effektivere Traktion und bessere Kontrolle des Bikes beim Beschleunigen. Speziell an regnerischen Tagen wird dir das auffallen. Drück den Schalter und tritt deine Herrschaft an. Mit diesem Zündkurvenschalter kannst du außerdem die Launch-Control aktivieren, welche dir beim Start einen entscheidenden Vorteil geben wird, so dass du das Gatter immer als Erster hinter dir lässt. Wie das funktioniert? Sie reduziert einfach die Drehzahl des Motors im ersten Moment des Starts, um dir zu mehr Kontrolle zu verhelfen. Drück beide Schalter im Leerlauf – wenn die Kontrollleuchte der elektronischen Kraftstoffeinspritzung auf der oberen Gabelbrücke aufleuchtet, weißt du, dass die Bombe scharf ist. Zudem kannst du über den Zündkurvenschalter eine alternative Zündkurve auswählen, die dir mehr Power als die Standard-Einstellung gibt. Ein Boost-Schalter – ist das nicht toll?

BATTERIE UND KABELSTRANG
Alle SX-F-Motoren sind mit dem bewährten E-Starter ausgestattet – das ist ein KTM Alleinstellungsmerkmal und ein großer Vorteil in allen Bereichen des Motocross-Rennsports. Eine extrem kompakte und nur 495 g leichte Lithium-Ionen-Batterie haucht dem Motor Leben ein und trägt zum geringen Gewicht des Bikes bei. Die Batterie und der Kabelstrang sind in einem Fach über dem Luftfilterkasten zusammengefasst. Dies erlaubt es Mechanikern, den Heckrahmen zu entfernen, ohne sich mit der Elektrik herumschlagen zu müssen. Denn nur ein glücklicher Mechaniker ist ein guter Mechaniker.

ELEKTROSTARTER
Wie alle KTM-4-Takt-Motorräder wird auch die KTM 350 SX-F auf Knopfdruck gestartet – ein unbezahlbarer Vorteil, wenn es ums Ganze geht.

EINFACH COOL
BODYWORK

Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von KTM, Kiska Design und all unsere Werksfahrer ließen ihre Ideen in die neuen Verkleidungsteile einfließen. Ihr Ziel: Die Harmonie zwischen Fahrer und Bike vollkommen zu machen. Und so kam es auch. Perfekte Ergonomie und Kontaktpunkte, maximale Bewegungsfreiheit, eine niedrigere Sitzbank sowie ausgezeichneter Komfort, insbesondere im hinteren Sitzbankbereich. Die I-Träger-Konstruktionen für die Vorder- und Hinterradkotflügel sind hervorragende Beispiele solch intelligenten Designs, das maximale Stabilität und geringes Gewicht mittels einer durchdachten Struktur und Befestigung gewährleistet. Außerdem bleiben sie länger sauber.

GRAFIKEN
Ein neuer, maßgeschneiderter Kit – gemacht für Könige. Denn die Champions dieses Sports verdienen es, verdammt gut auszusehen – egal wie viel Dreck an ihnen klebt.

2016
2015
2014
2012
2011
2011
2010
Content