Anmelden
Registrieren
Details zu Aprilia
Aprilia ETV 1000 CapoNord (2001)
Aprilia ETV 1000 CapoNord (2001)

∅ 4,3 (3 Bewertungen)
Hersteller: Aprilia
Land:
Baujahr: 2001
Typ (2ri.de): Enduro
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: PS
Leistung: 98 PS (72 kW)
Hubraum: 998 ccm
Max. Speed: 200 km/h
Aufrufe: 4.991
Bike-ID: 83
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2001
Hersteller Aprilia
Typ (2ri.de) Enduro
UVP ab Werk 10.990,00
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart V2, 4-Takter, 60° V
Bohrung x Hub 97 x 67,5 mm
Hubraum 998 ccm
Gassteuerung dohc, 4 Ventile
Gemischaufbereitung Elektronische Kraftstoffeinspritzung
Max. Leistung bei Drehzahl 98 PS (72 kW) 8.250 U/min
Max. Drehmoment bei Drehzahl 97 Nm 6.250 U/min
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb Kette
Anzahl der Gänge 6-Gang
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart LM-Kastenprofil
Bremse vorne Doppelscheibe 300 mm
Bremse hinten Scheibe 270 mm
Federweg vorne 175 mm
Federweg hinten 185 mm
Reifen vorne 110/80 VR 19
Reifen hinten 150/70 VR 17
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 820 mm
Radstand 1.560 mm
Leergewicht fahrbereit 215 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht 402 kg
Tankinhalt k.A.
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben Silber, Rot
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Langbeschreibung Bearbeiten
Touring “total” für ein Motorrad ohne Grenzen in Sachen Straßenbeschaffenheit, Entfernungen, Reichweite und Zuladefähigkeit. Aprilia bietet eine weitere Deklination für eine neue, Tendenzen setzende "Maxi" mit Alu-Rahmen und dem starken 1000 ccm Zweizylindermotor. Vielseitigkeit und einfacher Gebrauch für einen 360 Grad-Tourer. Ein wendiges Motorrad, das sich so leicht wie eine Enduro fahren lässt, aber Leistungen und Komfort hat, wie sie nur ein echter Sporttourer bietet. Von dieser Idee ausgehend hat Aprilia einen Begriff des Motorrads entwickelt und interpretiert, der sich zu den anderen interessanten großen Maschinen gesellt, und ein Meilenstein auf dem Weg zur kompletten Palette ist. Mit der Aprilia ETV 1000 CapoNord beginnt ein neues Kapitel für den dynamischen italienischen Motorradkonstrukteur, mit einer Maschine, die sich deutlich von der übrigen Sport-Produktion von Aprilia unterscheidet, und mit dem prestigevollen, starken 1000 ccm Zweizylindermotor ausgestattet ist. Ein absolut neues Motorrad hinsichtlich Abmessungen, Merkmalen, Einsatz, Fahrstil und Fahrposition. In diesem Fall handelt es sich jedoch nicht um ein hochgestochenes Bike für supersportliche Kunden, die “Performances” werden nicht mehr in Rundenzeiten gemessen. Die Suche nach überspitzter Technologie oder nach einer zusätzlichen Pferdestärke wird, sofern nicht funktionell, vollkommen nebensächlich, im Vergleich zur Parametern, wie die aerodynamische Schutzfunktion, die einfache und komfortable Lenkbarkeit, die fließende Leistungsabgabe und die Nutzbarkeit der Maschine. Mit der ETV 1000 CapoNord verlässt Aprilia das Segment der Supersportler, um jenes der Zweizylinder-Tourer "Maxi trail" zu betreten, und verleiht diesem Produkttyp eine neue Persönlichkeit, eine Reihe von Merkmalen, eine neue und aktuelle Identität, die aus Zweckmäßigkeit, Komfort, Sicherheit und Spaß gemacht ist. Eine Maschine für totales Touring, die auch dann Leistungen und Power zeigt, wenn es zu zweit und mit Topcase, Tourenkoffern, Tankrucksack ausgerüstet auf die große Reise geht. Ein Bike, das einem die Gewissheit gibt, dass es einen überallhin bringt und nie im Stich lassen wird. Doch die ETV 1000 CapoNord verzichtet keineswegs auf Sportlichkeit, die sich in der Linie, den exklusiven technischen Lösungen, im Fahrspaß und in den Leistungen ausdrückt; nicht umsonst sind die Begriffe Sportlichkeit und Aprilia untrennbar miteinander verbunden. Das Produk Der Grundgedanke, der zu der Entwicklung dieses Motorrads geführt hat, war ein Motorrad zu schaffen, das einzigartige, innovative technische Lösungen, und - von dem gewohnt zuverlässigen Fahrwerk unterstützt - Spitzenleistungen und Power, eine perfekte Fahrposition, Komfort und Sicherheit bietet. Der starke und leistungsfreudige Zweizylindermotor wurde (im Vergleich zum Motor der RSV Mille) vollkommen überholt, um ihn für den Einsatz als Tourer vorzubereiten. Die Ergonomie, der Komfort für Fahrer und Sozius, die aerodynamische Schutzverkleidung haben die Entwicklung des Bikes bestimmt, damit auch bei langen Touren weder Fahrer noch Sozius ermüden; die Zuladefähigkeit wurde sorgfältig ausgearbeitet, um die bestmögliche Vielseitigkeit zu bieten.
Allgemeine Merkmale
Eignungsprofil
Motor
5,0
Kupplung & Getriebe
3,7
Fahrwerk
4,3
Komfort
4,3
Bremsen
4,0
Fahrleistung
4,7
Verbrauch
3,7
Ausstattung & Wartung
4,7
Gesamt
4,3
Stadt
-
Touring
-
Reisen
-
Sport
-
Gelände
-
Sozius
-
Vorteile
+2
Leistungsfähiges Triebwerk
+2
Sehr gute Fahrwerksabstimmung
+2
Gute Sitzposition für Fahrer und Sozius
+2
Viele sinnvolle, hochwertige Ausstattungsdetails
0
Großer Aktionsradius
+2
Vermittelt trotz einiger Ungereimtheiten viel Fahrspaß
Nachteile
0
Keinerlei Abgasreinigung
0
Starke Turbulenzen am Fahrerhelm bei höherem Tempo
-1
Motor-Laufkultur im unteren Drehzahlbereich nur mäßig
0
Kettenantrieb verschmutzt stark die hintere Speichenfelge
0
Ausstattung teilweise unvollständig, einige Praxisdetails unausgereift
0
Weder G-Kat noch ABS lieferbar
0
Kein serienmäßiger Hauptständer
Erfahrungsberichte
Es sind derzeit keine weiteren Beiträge vorhanden, die angezeigt werden können.
2016
2016
2015
2014
2013
2005
2005
Content