NEU! 2ri.de mobil.
Die App fürs SmartPhone.
 
Alle Neuigkeiten, Fotos, Veranstaltungen und Termine immer und überall. Kostenlos!
Für Android
Für Apple
Für Windows Phone
Details zu Triumph
Triumph Bonneville (2012)
Triumph Bonneville (2012)

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Triumph
Land:
Baujahr: 2012
Typ (2ri.de): Classicbike
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: 68 PS (50 kW)
Hubraum: 865 ccm
Max. Speed: 180 km/h
Aufrufe: 10.341
Bike-ID: 3405
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2012
Hersteller Triumph
Typ (2ri.de) Classicbike
UVP ab Werk 8.150,00
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart 2-Zylinder, 4-Takter, 360° Hubzapfenversatz
Bohrung x Hub 90 x 68 mm
Hubraum 865 ccm
Gassteuerung DOHC, 4 Ventile pro Zylinder
Gemischaufbereitung Elektronische Kraftstoffeinspritzung
Max. Leistung bei Drehzahl 68 PS (50 kW) 7.500 U/min
Max. Drehmoment bei Drehzahl 68 Nm 5.800 U/min
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb X-Ring Kette
Anzahl der Gänge 5 Gänge
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart Stahlrohr-Schleifenrahmen
Bremse vorne Scheibe, 310 mm, Nissin, 2-Kolben Schwimmsattel
Bremse hinten Scheibe, 255 mm, Nissin, 2-Kolben Schwimmsattel
Federweg vorne 120 mm
Federweg hinten 100 mm
Reifen vorne 110/70 R 17
Reifen hinten 130/80 R 17
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 740 mm
Radstand 1.490 mm
Leergewicht fahrbereit 225 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht 430 kg
Tankinhalt 16 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung 34
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Langbeschreibung Bearbeiten
- Moderne Interpretation eines klassischen britischen Paralleltwins
- Niedrige Sitzhöhe für bequemes Aufsitzen und gute Fahrzeugkontrolle
- Leichtmetallgussräder bringen agiles Handling und liefern authentischen Siebziger Jahre-Look
- SE-Version mit besserer Ausstattung und Zweifarb-Option

Benannt nach dem Rekordevent in den 1950ern, bei dem Triumph mehrere Geschwindigkeitsrekorde aufstellen konnte. Die Bonneville ist für viele Zweiradinteressierte DAS Triumph-Motorrad aller Zeiten schlechthin.

Ursprünglich wurde die Bonneville 1959 eingeführt, damals setzte sie als Sportmotorrad Akzente: Die Bonnie war das Motorrad, welches die seriennahen Rennklassen bis in die Siebziger Jahre hinein dominierte.

Die heutige Bonneville nimmt den Stil und die Inspiration der legendären Bikes aus den 1970ern auf, fügt absolut moderne Technik hinzu und bietet Motorradfahrern von heute einen klassischen britischen Twin mit zeitgenössischen Qualitäten.

Der luftgekühlte 865-Kubik-Motor ist nach modernen Vorgaben konstruiert, sieht aber aus wie ein authentischer Paralleltwin aus den sechziger Jahren inklusive der “Vergaser”, die in Wirklichkeit die Einspritzdüsen verbergen, und der imitierten Stoßstangensteuerung.

Doch hinter dem Retrolook verbirgt sich ein sehr fahraktives und modernes Motorrad, das Einsteigern wie erfahrenen Motorradfahrern gleichermaßen Freude bereitet. Ein Druck auf den Elektrostarter erweckt die aktuelle Bonneville spontan zum Leben und entlockt ihr jene markante Auspuffnote, die nur ein Paralleltwin kreieren kann. Kerngesunde 68 PS Leistung und ein druckvolles Drehmoment von 68 Newtonmeter vitalisieren die moderne Bonneville für einen standesgemäßen Auftritt in der Stadt wie über Land.

Leichte 17-Zoll-Leichtmetallgussfelgen verleihen der Bonneville Agilität und kinderleichte Fahreigenschaften, die niedrige Sitzhöhe von 740 mm macht sie geeignet für Motorradfahrer jeden Alters und jeder Erfahrung. Kurze Radabdeckungen und schicke Megaphon-Schalldämpfer komplettieren den Siebziger Jahre-Look.

Die besser ausgestattete Bonneville SE kommt zusätzlich mit einem Drehzahlmesser, verchromtem Tankemblem und gebürsteten Leichtmetall-Motordeckeln, die noch mehr Praktikabilität und Klassik-Look bescheren.

Die Farboptionen orientieren sich am traditionellen Styling der Bonneville. Das Standardmodell kommt für 2012 serienmäßig mit Metallic-Lackierungen in Phantom Black oder Aurum Gold, die Bonneville SE gibt es in Phantom Black oder den beiden Zweifarbvarianten Intense Orange mit Phantom Black und Pacific Blue mit Fusion White, beide mit von Hand aufgebrachten Zierlinien.

Natürlich gibt’s eine Vielzahl speziell auf die Bonneville-Familie zugeschnittene Zubehörprodukte aus dem Triumph-Originalprogramm wie beispielweise verschiedene Sitzbänke, praktische Windschilder und Leder-Packtaschen.
2017
2017
2016
2016
2015
2015
2015
2015
2014
2013
2010
2006
2004
2001
1959
Content