NEU! 2ri.de mobil.
Die App fürs SmartPhone.
 
Alle Neuigkeiten, Fotos, Veranstaltungen und Termine immer und überall. Kostenlos!
Für Android
Für Apple
Für Windows Phone
Details zu Moto Guzzi
Moto Guzzi V7 II Special (2015)
Moto Guzzi V7 II Special (2015)

V7 II Special: Touring wie anno 1974 – auch mit 25 kW!

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Moto Guzzi
Land:
Baujahr: 2015
Typ (2ri.de): Naked Bike
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: 48 PS (35 kW)
Hubraum: 744 ccm
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 6.070
Bike-ID: 5168
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2015
Hersteller Moto Guzzi
Typ (2ri.de) Naked Bike
UVP ab Werk 9.190,00
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart 2-Zylinder, 4-Takter, V90°
Bohrung x Hub 80 x 74 mm
Hubraum 744 ccm
Gassteuerung Zwei Ventile pro Zylinder, Steuerung über Stoßstangen und Kipphebel
Gemischaufbereitung Elektronische Kraftstoffeinspritzung
Max. Leistung bei Drehzahl 48 PS (35 kW) 6.250 U/min
Max. Drehmoment bei Drehzahl 58,8 Nm 3.000 U/min
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb Kardan
Anzahl der Gänge 6 Gänge
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart Doppelschleifenrahmen aus Stahlrohr mit geschraubten Unterzügen
Bremse vorne Doppelscheibe, 320 mm, Schwimmendgelagert, -Kolben-Bremssattel, stahlummantelte Bremsleitung, ABS
Bremse hinten Scheibe, 260 mm, 2-Kolben-Bremssattel, stahlummantelte Bremsleitung, ABSContinental 2-Kanal-ABS; Traktionskontrolle, abs
Federweg vorne k.A.
Federweg hinten k.A.
Reifen vorne 100/90 – 18
Reifen hinten 130/80 – 17
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 790 mm
Radstand k.A.
Leergewicht fahrbereit 198 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt 21 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
V7 II Special: Touring wie anno 1974 – auch mit 25 kW!
Langbeschreibung Bearbeiten
Die Legende «Moto Guzzi V7» findet sich perfekt in die Neuzeit umgesetzt in den drei V7-Modellen Stone, Special und Racer wieder. Die für 2015 weiterentwickelte V7 II Special mit dem «Essetre»-Design besitzt herausragende Allrounder-Qualitäten. Neu sind Zweikanal-ABS, 6-Gang-Getriebe und Traktionskontrolle. Und dank nach unten und nach vorne platziertem V2-Motor, in Kombination mit einer niedrigeren Sattelhöhe, ist die Sitzposition noch bequemer geworden.

Von allen drei aktuellen V7 II-Modellen ist die «Special» am stärksten an ihre Urahnin angelehnt. Das sieht man sofort am praktisch unveränderten «Essetre»-Dekor der V750 von 1974, die damals erstmals bei Moto Guzzi mit Scheibenbremsen ausgestattet war.

Die Aluminium-Speichenräder der V7 II Special, die den Retro-Look zusätzlich unterstreichen, sind leicht und garantieren hohe Fahrdynamik. Der grosse Tank (21 Liter) und der geringe Verbrauch (nur vier Liter auf hundert Kilometer) machen die V7 II Special für Tourenfreunde zur ersten Wahl. Im Zubehörprogramm sind Seitenkoffer, Top-Case und Windschild erhältlich, womit sich die V7 II Special auf grosser Tour als stets treue Begleiterin zeigt.

Technisch glänzt die V7 II Special wie ihre Schwestern mit vielen Verbesserungen für das Modelljahr 2015. Neu ist sie mit einer elektronischen Traktionskontrolle, mit 6 statt nur 5 Gängen und einem Zweikanal-ABS-Bremssystem ausgestattet und ist damit noch sicherer und bedienungsfreundlicher geworden.

Die auf 790 mm abgesenkte Sitzposition garantiert einen sicheren Stand auch für Guzzisti mit etwas kürzeren Beinen. Der um 4 Grad nach vorn geneigte und um 10 mm abgesenkte V2-Motor, sowie die 25 mm tiefer montierten Fussrasten, machen die V7 II Special noch bequemer und bieten grossgewachsenen Fahrern mehr Freiraum, insbesondere im Kniebereich.

Bewahrt wurde selbstverständlich das einzigartige Charisma, das auf dem quer eingebauten 90°-V2-Motor, dem zeitlosen Stahl-Doppelschleifenrahmen und dem wartungsfreien, sauberen Kardanantrieb beruht.

Wichtig: Die V7 II Special darf bei uns in der Schweiz bereits ab 18 Jahren gefahren werden. Denn neben der EU-kompatiblen Version mit 35 kW ist für die Schweiz auch eine Variante mit 25 kW im Programm. Eine spätere Rückführung der V7 II Special auf 35 kW ist ohne Probleme und mit sehr geringen Kosten möglich.

Fazit: Die klassische Aura, kombiniert mit hoher Funktionalität, modernster Technik, hoher Wirtschaftlichkeit und einfacher Bedienung, machen die V7 II Special zum zuverlässigen und attraktiven Begleiter im Alltag und auf kleinen wie grossen Ausflügen.

Die V7 II Special gibt es in drei Farbvarianten: Nero Essetre (Schwarz mit orangem Tankfilet, wie Baujahr 2014), Azzurro Essetre (Blau mit Weiss/Silber-Filet) und Rosso Essetre (Rot mit Weiss/Silber-Filet). Die Streifen auf dem Tank und Seitendeckeln entsprechen exakt der legendären Ahnin von 1974).

Content