NEU! 2ri.de mobil.
Die App fürs SmartPhone.
 
Alle Neuigkeiten, Fotos, Veranstaltungen und Termine immer und überall. Kostenlos!
Für Android
Für Apple
Für Windows Phone
Details zu KTM
KTM Freeride 250R (2017)
KTM Freeride 250R (2017)

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: KTM
Land:
Baujahr: 2017
Typ (2ri.de): Enduro
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: k.A.
Hubraum: 249 ccm
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 4.114
Bike-ID: 13714
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2017
Hersteller KTM
Typ (2ri.de) Enduro
UVP ab Werk 6.995,00
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart 1-Zylinder, 2-Takter
Bohrung x Hub 66,4 x 72 mm
Hubraum 249 ccm
Gassteuerung k.A.
Gemischaufbereitung Kokusan
Max. Leistung bei Drehzahl k.A.
Max. Drehmoment bei Drehzahl k.A.
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb Kette, 5/8 x 1/4"
Anzahl der Gänge 6 Gänge
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart Perimeter Stahl-Aluminium Verbundrahmen
Bremse vorne Scheibe, 260 mm,
Bremse hinten Scheibe, 210 mm,
Federweg vorne 250 mm
Federweg hinten 260 mm
Reifen vorne k.A.
Reifen hinten k.A.
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 915 mm
Radstand 1.418 mm
Leergewicht fahrbereit 92,5 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt 7 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Langbeschreibung Bearbeiten

Die Quirlige

Wer noch nie zuvor das Vergnügen hatte, den Druck eines kraftvollen 2-Takt-Motorrades in einem leichten, wendigen Offroad-Fahrwerk zu erleben, wird mit der Freeride 250 R sein blaues Wunder erleben. Wer aber bereits in diesen Genuss gekommen ist, weiß: Die Kraft eines solchen Motors entfaltet sich völlig anders, wenn die sich ausdehnenden Verbrennungsgase die Kurbelwelle zweimal so oft zum Rotieren bringen wie bei einem 4-Takt-Motor. Aus diesem Grund sind die 2-Takt-Enduros von KTM, die eher für eine Leistung im oberen Drehzahlbereich ausgelegt sind, dennoch fähig, aus dem Drehzahlkeller so kraftvoll bis ganz nach oben zu drehen dass es eine helle Freude ist. Und die Tatsache, dass der Motor der FREERIDE 250 R ganz im Sinne des Freeride-Gedankens nicht auf Maximalleistung, sondern auf harmonische Drehmomententfaltung und optimale Fahrbarkeit abgestimmt ist, macht dieses Motorrad zu einem Allroundtalent, das sich umso mehr zu Hause fühlt, je rauer das Gelände wird.

ENGINE
Um die FREERIDE 250 R anzutreiben, griffen die KTM-Designer auf den 2-Takt-Motor der 250 EXC Wettbewerbsenduro zurück und unterzogen ihn einem umfangreichen Feintuning, bei dem sie – trotz Elektrostarters – das Gewicht des ohnehin schon sehr leichten Aggregats um weitere zwei Kilo verringerten und es auf optimale Fahrbarkeit abstimmten. Der Motor der FREERIDE 250 R verfügt über seinen eigenen Zylinder mit Schächten und einer Ventilsteuerung, die an die gewünschte Drehmomentkurve angepasst wurden, sowie einen darauf abgestimmten Kolben. Ähnlich wie bei einem Trial-Motorrad wurde die Auslasssteuerung der 250 EXC weggelassen, was nicht nur Vorteile bei der Drehmomentkurve bringt, sondern auch die Haltbarkeit des Kolbens erhöht. Das macht den Motor noch unkomplizierter und noch robuster.

CLUTCH
Sowohl die FREERIDE 250 R und die FREERIDE 350 sind mit einer ungedämpften CCS-Kupplung (Coil Spring Steel), die über einen verschleißfreien Korb aus Stahl und ein speziell für die FREERIDE-Modelle entwickeltes Kupplungspaket mit sieben Trägerscheiben aus Stahl verfügt, ausgerüstet. Nicht zuletzt aufgrund der speziellen Reibbeläge und weicheren Federn zeichnet sich diese Kupplung durch optimiertes Auskuppeln aus, während die hydraulische Betätigung von Formula garantiert, dass die Kupplung immer einfach und präzise zu bedienen ist.

ELECTRIC STARTER
Eine schnellere Getriebeuntersetzung zwischen Elektrostarter und Motor garantiert höhere Startdrehzahlen und, in Verbindung mit der Lithium-Ionen-Batterie, eine deutlich höhere Zuverlässigkeit beim Starten.

TRANSMISSION
Verglichen mit der 250 EXC verfügt das 6-Gang-Getriebe der FREERIDE-Modelle über kürzer übersetzte Gangstufen, während der sechste Gang verlängert und als Overdrive ausgelegt wurde. Die kürzere Sekundärübersetzung von 46:12 (FREERIDE 350: 12/48) garantiert starke Traktion und spritzige Beschleunigung, besonders in schwierigem Gelände.

RADIATOR
Abwärme vom Motor wird über einen aus einem Stück bestehenden, geschützten und integrierten Kühler abgeführt. Ein serienmäßiger Ventilator garantiert zusammen mit dem Thermostat eine stabile Temperaturregelung, sogar bei niedrigeren Geschwindigkeiten in grobem Gelände.

EXHAUST
Die FREERIDE 250 R ist mit einer speziell entwickelten Auspuffanlage mit geringer Geräuschentwicklung ausgerüstet, die über einen Leichtmetall-Schalldämpfer und eine schlanke Soundbox verfügt, die zur drehmomentstarken Charakteristik des Motors beiträgt. Im Gegensatz zur FREERIDE 350, bei der der Krümmer unter dem Motor angebracht ist, haben die KTM-Entwicklungsingenieure den Krümmer der FREERIDE 250 R erfolgreich auf einer Seite positionieren und ihn so optimal ins Bike integrieren können. Ähnlich wie die Sportenduros wurde die 2-Takt-FREERIDE mit einer speziellen Leistungsreduktion homologiert und kann in dieser Version sogar für den Gebrauch auf der Straße zugelassen werden.

SLENDER BODYWORK

BODYWORK AND GRAPHICS
Dank ihres extrem schlanken Sitzbank- und Spoiler-Profils bietet das Bodywork der FREERIDE 250 R uneingeschränkte Bewegungsfreiheit bei besonders ergonomischen Kontaktflächen. Die meisten Grafiken sind In-Mould-Aufkleber, die in die Kunststoffteile integriert sind – eine moderne, extrem robuste und leichte Lösung.

SEAT
Die lange, schlanke Sitzbank bietet uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und Sitzkomfort auf sehr hohem Niveau. Dank eines integrierten Entriegelungsmechanismus kann sie einfach hochgeklappt werden, um zum Kraftstofftank, zum Luftfilter und zur Elektronik zu gelangen. Verglichen mit einer Wettbewerbsenduro ist die Sitzhöhe von lediglich 915 Millimetern sehr viel moderater. Wenn du es noch niedriger magst, findest du eine niedrigere Sitzbank (Zubehör) in den PowerParts.

SPEEDO INSTRUMENT
Die FREERIDE-Modelle sind mit einer digitalen Instrumenteneinheit von Trail Tech ausgerüstet, die über integrierte Blinkleuchten und mehrere Funktionen verfügt und mit überaus intuitiver Bedienung besticht.

HANDLEBAR
Der leichte, konische Lenker wird aus hochfestem Aluminium hergestellt und bietet vier Positionen. Er kann so an den jeweiligen Fahrer angepasst werden.

PIONEERING VEHICLE CONCEPT

SCHWINGE
Die von den KTM-Fahrwerk-Spezialisten entworfene Schwinge mit einem Gewicht von lediglich 3,2 kg unterstützt das Federungssystem bestehend aus Rahmen und Federungskomponenten mit zielgenauer Biegsamkeit in der Schwingungsrichtung. Gleichzeitig trägt sie mit ihrer hohen Verwindungssteifigkeit zur überragenden Stabilität der FREERIDE 250 R bei. Das progressiv arbeitende PDS-Federbein ist direkt an der Schwinge angeschlagen.

FELGEN UND REIFEN
Die FREERIDE 250 R fährt auf extrem leichten Speichenrädern mit eloxierten Leichtmetall-Felgen von GIANT, CNC-gefrästen Naben und Leichtmetall-Speichennippeln. Die Trial-Maxx-Reifen aus dem Trial-Sport in den Dimensionen 2,75-21 und 4,00-18 wurden von Maxxis speziell für die FREERIDE-Modelle von KTM entwickelt. Sie bestehen aus einer weichen, gut haftenden Gummimischung und verfügen im Vergleich zu Trial-Reifen über einen wesentlich höheren Anteil an negativem Profil. Das verbessert die Selbstreinigung in schlammigem Gelände, ohne dass die Reifen den Untergrund zu stark aufreißen. Zusätzlich dazu verhelfen die Maxxis-Reifen der FREERIDE 250 R zu spürbar höherer Wendigkeit und sind wesentlich haltbarer als reine Trial-Reifen.

BREMSEN
Das Bremssystem von Formula entspricht den hohen Standards von KTM und wurde speziell für die FREERIDE-Modelle entwickelt. Radial verschraubte Bremszangen mit vier Kolben vorne und zwei Kolben hinten harmonisieren perfekt mit den leichten Wave-Bremsscheiben (260/210 mm), bieten ein Optimum an Bremsleistung und lassen sich ausgezeichnet dosieren.

KRAFTSTOFFTANK
Dank der im Vergleich zu einem 4-Takt-Modell kompakteren Abmessungen eines 2-Takt-Motors haben es die KTM-Ingenieure geschafft, den leichten Polyäthylen-Tank mit einem Fassungsvermögen von 7 Litern auszustatten. Er liegt gut geschützt zwischen den oberen Rahmenprofilen unter der Sitzbank, welche zum Befüllen hochgeklappt wird. Er besteht aus transparentem Kunststoff, so dass der Fahrer den Füllstand mit nur einem Blick erkennen kann.

FUSSRASTEN
Die leichten und breiten präzisionsgegossenen Fußrasten garantieren zuverlässigen Kontakt mit dem Bike und höchste Stabilität. Dank ihrer Aufnahmen mit Exzenter-Verstellung können die Fußrasten um bis zu acht Millimeter in Längsrichtung verstellt werden. Dies ermöglicht nicht nur ergonomisches Feintuning, sondern erlaubt es auch, in Verbindung mit der richtigen Fahrtechnik, die Traktions- und Kurvenfahrcharakteristik zu beeinflussen.

LUFTFILTER
Der am hinteren Ende des Tanks angebrachte Luftfilter ist gut geschützt und einfach erreichbar. Dank ihrer größeren Filteroberfläche ist die deutlich vergrößerte Filterkassette im Vergleich zum 4-Takt-Modell weniger anfällig für Verschmutzung und erlaubt einen höheren Luftdurchsatz.

FEDERUNGSKOMPONENTEN
Zusammen mit den hochwertigen, CNC-gefrästen Gabelbrücken verhilft die robuste Upside-Down-Gabel von WP Suspension mit 43mm-Tauchrohren der FREERIDE 250 R zu herausragender Stabilität und garantiert exzellente Rückmeldung und perfekte Dämpfung. Ihre straffe Basis-Abstimmung harmoniert perfekt mit dem PDS-Federbein von WP, das über eine progressiv gewundene Feder verfügt. Wie immer bei überragendem Federungskomfort ermöglicht dies auch bei der FREERIDE 250 R eine sehr gute Federungsbalance zwischen Front und Heck mit einer sehr großen Aufsetzreserve – ein Vorteil insbesondere auf schnelleren Streckenabschnitten in anspruchsvollem Gelände. Die Federung kann schrittweise in Zug- und Druckstufe verstellt werden, während das Federbein sogar mit separater High- und Low-Speed-Verstellung der Druckstufe aufwarten kann. All diejenigen, die mit der vergleichsweise niedrigen Sitzhöhe der FREERIDE 250 R von 915 Millimetern immer noch nicht voll zufrieden sind, finden ein Tieferlegungskit in den KTM PowerParts, mit dem man den Federweg um 25 Millimeter reduzieren kann.

ALUMINIUM-STEEL COMPOSITE FRAME DESIGN

RAHMEN
Während der Entwicklung der FREERIDE 250 R setzten die KTM-Designer alle Hebel in Bewegung, um das volle Potential des deutlich kompakteren 2-Takt-Motors auszuschöpfen. Wie bei der FREERIDE 350 besteht der Rahmen aus einer Verbundkonstruktion aus hochwertigen Chrom-Molybdän-Stahlprofilen, die mit geschmiedeten Leichtmetall-Komponenten verschraubt werden. Jedoch hat es der kompakte 2-Takt-Motor mit seinem seitlich angebrachten Auspuff den Ingenieuren – im Vergleich zum Rahmen der FREERIDE 350 – ermöglicht, die unteren Rahmenrohre um ganze 60 Millimeter anzuheben. Das resultiert in deutlich höherer Bodenfreiheit – zusammen mit dem großen Einschlagwinkel ein Vorteil, der immer deutlicher hervortritt, je rauer das Gelände wird: Speziell, wenn der Fahrer Trial-Sektionen durchfährt, setzt die FREERIDE 250 R wesentlich später auf.

HECKRAHMEN
Der verschraubte Heckrahmen aus hochfestem Kunststoff überzeugt durch seine hohe Eigensteifigkeit und trägt wesentlich zum Leichtbau-Konzept der FREERIDE 250 R bei. Die integrierten, gut vor Schmutz geschützten Griffmulden geben der Fahrerhand festen Halt, wenn das Hinterrad einmal im Schlamm stecken bleiben sollte.

BATTERIE
Die Freeride 250 R ist das erste Motorrad von KTM, das serienmäßig mit einer Lithium-Ionen-Starterbatterie ausgerüstet ist. Diese innovative Technik spart nicht nur ein Kilo Gewicht, sie überzeugt vor allem mit wesentlich besserer Effizienz und garantiert damit die höhere Effizienz des gesamten Elektrostarter-Systems – oder anders ausgedrückt: Die Batterie gibt nicht den Geist auf, auch wenn wiederholt gestartet wird.

Content