Anmelden
Registrieren
Details zu Aprilia
Aprilia FV2-1200 "Studie" (2008)
Aprilia FV2-1200 "Studie" (2008)

Aprilia-Studie FV2-1200!

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Aprilia
Land:
Baujahr: 2008
Typ (2ri.de): Studie
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: 134 PS (99 kW)
Hubraum: 1.196 ccm
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 12.189
Bike-ID: 85
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2008
Hersteller Aprilia
Typ (2ri.de) Studie
UVP ab Werk k.A.
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart V2, 4-Takter
Bohrung x Hub 106 x 67,8 mm
Hubraum 1.196 ccm
Gassteuerung k.A.
Gemischaufbereitung k.A.
Max. Leistung bei Drehzahl 134 PS (99 kW) 9.500 U/min
Max. Drehmoment bei Drehzahl k.A.
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb k.A.
Anzahl der Gänge k.A.
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart k.A.
Bremse vorne Doppelscheibe
Bremse hinten Scheibe
Federweg vorne k.A.
Federweg hinten k.A.
Reifen vorne k.A.
Reifen hinten k.A.
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe k.A.
Radstand k.A.
Leergewicht fahrbereit k.A.
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt k.A.
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Aprilia-Studie FV2-1200!
Langbeschreibung Bearbeiten
07.11.2007 - Die aufregende Studie namens FV2-1200 sorgte auf der Mailänder Messe für großes Aufsehen: ein neues Extrem-Modell von Aprilia? Was für ein Motor steckt da drin? Die Frage nach dem Antrieb löste eine kleine Vitrine neben dem Modell schnell auf: der neue 90-Grad-V2-Motor wird ab 2008/2009 - quasi als großer Bruder des aktuellen 750er Shiver-Triebwerks - neue Aprilia-Modelle befeuern. Die Leistung des 1200er Motors wird mit zivilen 135 PS angegeben, das satte Drehmoment von deutlich über 100 Nm soll bereits bei 4000 Touren anliegen! Die FV2 mit futuristischer Vorderrad-Führung und Carbon-Hinterradschwinge stellt optisch eher eine Fingerübung der Aprilia-Designabteilung dar. Ob und welche Design-Elemente sich an künftigen Aprilias wiederfinden, wird noch geheim gehalten. Designer Miguel Galluzzi zeichnete auch die erste Ducati Monster, die bereits jetzt ein Design-Klassiker ist.
Kommentar schreiben
Keine Kommentare vorhanden. Gebe doch den ersten ab!
Netiquette
Content