Details zu SWM
SWM nennt Preise
SWM nennt Preise
7 Jul
Die wiederbelebte Motorradmarke SWM (Speedy Working Motors) hat die Preise für die ersten Modelle bekanntgegeben. Günstigste SWM ist die im klassischen Scrambler-Stil gehaltene Silver Vase 440 mit lufgekühltem Einzylinder für 5240 Euro. 500 Euro mehr kostet die ebenfalls mit dem Motor ausgerüstete Gran Milano Special im sportlichen Gewand.
Dienstag, 7. Juli 2015 09:13
Autor: auto-medienportal.net
Aufrufe: 1.002
Peter Pasalt
SWM Silver Vase 440
Name:
News_ampnet_photo_20141121_090300_11613.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20141121_090300.jpg
Dateigröße:
1,22 MB
Bildgröße:
3840 x 2560 Pixel
SWM RS300R
Name:
News_ampnet_photo_20141121_090297_815.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20141121_090297.jpg
Dateigröße:
1,52 MB
Bildgröße:
5760 x 3840 Pixel
SWM Gran Milano 440 Special
Name:
News_ampnet_photo_20141121_090355_14769.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20141121_090355.jpg
Dateigröße:
1004,74 KB
Bildgröße:
3840 x 2560 Pixel
SWM Superdual 650
Name:
News_ampnet_photo_20141121_090288_6709.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20141121_090288.jpg
Dateigröße:
1,88 MB
Bildgröße:
7677 x 4445 Pixel

Beide Maschinen gehören der Classic-Linie an. Der Antrieb kommt von einem chinesischen Partner und basiert auf einem Honda-Aggregat.

Moderner präsentieren sich die Enduros und Supermotos. Sie beruhen auf Modellen von Husqvarna, in dessen Fabrikhallen SWM nach dem Verkauf der Marke von BMW an KTM eingezogen ist. Die Preisspanne der fünf Modelle RS 300 R, RS 500 R und SM 500 R sowie SM 650 R und RS 650 R bewegt sich zwischen 6240 Euro und 6740 Euro.

Zunächst will SWM in den kommenden Wochen die Produktion der beiden 650er-Modelle aufnehmen, bis Oktober sollen dann die kleineren Fahrzeuge folgen. Leistungsdaten hat SWM noch nicht bekanntgegeben. Deutscher Importeur ist Zupin Motorsport aus Traunreut. (ampnet/jri)

Content