Details zu Yamaha
Yamaha WR 450 2-TRAC (2004)
Yamaha WR 450 2-TRAC (2004)

∅ 4,5 (1 Bewertung)
Hersteller: Yamaha
Land:
Baujahr: 2004
Typ (2ri.de): Enduro
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: k.A.
Hubraum: k.A.
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 9.417
Bike-ID: 2095
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2004
Hersteller Yamaha
Typ (2ri.de) Enduro
UVP ab Werk k.A.
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart k.A.
Bohrung x Hub k.A.
Hubraum k.A.
Gassteuerung k.A.
Gemischaufbereitung k.A.
Max. Leistung bei Drehzahl k.A.
Max. Drehmoment bei Drehzahl k.A.
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb k.A.
Anzahl der Gänge k.A.
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart k.A.
Bremse vorne Doppelscheibe
Bremse hinten Scheibe
Federweg vorne k.A.
Federweg hinten k.A.
Reifen vorne k.A.
Reifen hinten k.A.
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe k.A.
Radstand k.A.
Leergewicht fahrbereit k.A.
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt k.A.
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Langbeschreibung Bearbeiten
Yamaha's Rallye Waffe: WR 450F 2-Trac Die sandige und steinige Piste der marokkanischen Wüste erwiesen sich als der ideale Testkurs für die neue allrad-getriebene Rallye Maschinen. Der französische Pilot David Frétigné hat damit die Rallye gewonnen und Jean-Claude Olivier, Chef von Yamaha Motor Frankreich wurde Zweiter. Yamaha wird die künftige Auslegung von Rallye Motorrädern wohl entscheidend verändern. Wie bei den Allrad-Rallye Autos vor einigen Jahren, hat die WR 450 F 2-Trac mit ihrem permanenten Allradantrieb das überlegene Konzept eindrucksvoll bewiesen. Es ist eigentlich offensichtlich, dass ein Allrad Fahrzeug auf sandigem oder rutschigen Untergrund überlegen sein muss. Trotzdem ist Yamaha bislang der einzige Motorrad Hersteller der die Allrad Technik bei Geländemotorrädern einsetzt! Nicht zuletzt auch weil diese Entwicklung nicht ganz so einfach zu handhaben ist: niedriges Gewicht und kompakte Bauweise sind neben der Zuverlässigkeit eine große Herausforderung an die Ingenieure. Jean-Claude Olivier plaudert aus dem Nähkästchen: "Wenn man die WR 450F 2-Trac fahrt, ist man immer wieder überrascht, wie die Maschine so schwierige Bedingungen wie tiefem Sand (oder Schlamm) meistert. Das Motorrad fährt immer noch, wenn andere schon längst stecken geblieben sind und nur noch Löcher in den Untergrund bohren. Man stellt auch ziemlich schnell fest, dass die 2-Trac eine wesentlich bessere Geradeauslauf Eigenschaft hat und sich stabiler in Kurven verhält. Man glaubt fast auf Carving Skiern zu stehen; wenn man sich in die Kurven legt, bleibt das Hinterteil der Maschine in der Spur und stellt sich nicht quer. Es macht das Fahren schon wesentlich entspannter, wenn man nicht mit einem instabilen Heck zu kämpfen hat." Vorteile auch für "normale" Motorräder Jean-Claude Olivier fügt hinzu:" Ich glaube auch, dass die Vorteile eines Allrad getriebenen Motorrades für Anfänger noch wichtiger sind, als für den erfahrenen Piloten. Es ist wieder wie mit den neuen Carving Skiern. Man hat das Gefühl diese scharfen Kanten zu haben. Leg dich einfach in die Kurve und das Motorrad fährt fast automatisch um die Ecke, dahin wo der Fahrer es will. Man hat sich schnell daran gewöhnt, dass Gegenlenken nicht mehr notwendig ist. Eigentlich ist es ganz natürlich. Das 2-Trac System macht zudem das Bremsen einfacher und sicherer, weil das Fahrzeug besser in der Spur bleibt. Man muss nicht in die Kurven einbremsen, und man hat das Gefühl stärker vor Kurven verzögern zu können." Leistung im Griff haben "Weil der Fahrer nicht gegenlenken muss und das Querstellen des Hinterrades vermieden wird, kann er die Leistung besser dosieren. Nicht wie bei einem normalen Offroad Motorrad, wo ja auch die erfahrenen Piloten mit dem Ausbrechen des Hecks kämpfen, erweist sich das 2-Trac Motorrad als überlegen. Alles was man tun muss, ist sich in die Kurve zu legen und die Maschine fährt wie auf Schienen dorthin, wo sie der Fahrer dirigiert. Das Motorrad ist begeisternd effektiv und direkt!", so Jean-Claude weiter. Ein Stück Überlegenheit Er bestätigt:" Öhlins ( wo das System entwickelt wurde) hat hervorragende Arbeit geleistet. Die Maschine ist wirklich zuverlässig. Sowohl David Frétigne und ich hatten während der ganzen Rallye keinerlei Probleme mit dem Getriebe gehabt. Die neueste Version des 2-Trac wurde nochmals deutlich verbessert. Man merkt kein Übergewicht am Vorderrad und man fühlt sich sofort wohl auf der Maschine. Die Höchstgeschwindigkeit der WR 450 F 2-Trac ist auf sandigem Unterrund etwa 10% höher als bei einem konventionellen Modell der WR 450F." Yamaha hat die Anfangsentwicklung des Allrad Antriebes erfolgreich abgeschlossen. 2-Trac hat seine Überlegenheit unter den schwierigsten Bedingungen beweisen. Das System ist jetzt leicht, kompakt, elegant und gut in das Design des Motorrades integriert. Es gibt keinen Vergleich mehr zu den alten komplizierten mechanischen Lösungen der Vergangenheit. 2-Trac ist jetzt ein fester Bestandteil des WR 450F Rallye Motorrades geworden. 2-Trac und die Zukunft Aber es wird wohl noch eine Weile dauern, bis der Allrad - Antrieb beim Motorrad in die Großserie geht. Jean-Claude fährt fort: "Ich kann mir durchaus vorstellen, dass dieses System auch bei anderen Geländemaschinen zum Einsatz kommen kann, oder sogar bei Straßenmaschinen und Rollern. Das Ganze wäre sicherlich bei Touren Maschinen und auch großen Rollern vorteilhaft, wo man dann hohe Leistung über einen Getriebekomplex mit Integral Bremssystem verbinden könnte. Damit wäre eine hohe Betriebssicherheit sowohl für erfahrene Piloten als auch insbesondere für Anfänger erreicht." Aktive Sicherheit In der Tat gibt das System Leistung an das Vorderrad, wenn das Hinterrad anfängt zu rutschen. Dadurch ist das Ganze eine wirkungsvolle Traktions- Kontrolle mit der man hohe Leistung auch auf rutschigem Boden sicher auf die Straße bringen kann. So funktioniert 2-Trac Im Gegensatz zu den Getrieben, die man von Motorrädern normalerweise gewohnt ist, funktioniert der 2-Trac mit reinem hydraulischen Antrieb zum Vorderrad. Wie Lars Janson von Öhlins AB in seinem Interview erklärt (siehe Archiv) verwendet Yamaha ein patentiertes System mit einer Hydraulik Pumpe über dem normalen Getriebe, welche über eine Kette im Ölbad angetrieben wird. (roter Kreis). Von dort wird Hydraulik Flüssigkeit über Druckleitungen an das Vorderrad gebracht. Die spezielle Nabe im Vorderrad ist eine Art "Hydraulik Motor" (blauer Kreis), der durch den Druck der Flüssigkeit in Bewegung gesetzt wird. Diese Auslegung ermöglicht eine "intelligente Steuerung", indem der Druck und die daraus resultierende Zugkraft am Vorderrad mit dem Schlupf am Hinterrad zu oder abnimmt. Das System steuert sich quasi selbst und garantiert damit immer die optimale Kraftverteilung zwischen Hinterrad und Vorderrad. Man kann das Ganze auch entsprechend einstellen, um den Allrad Antrieb verschiedenen Anforderungen mit mehr oder weniger Zugkraft am Vorderrad anzupassen. Yamaha Allrad Rallye Geschichte 1998: zwei Prototypen mit 2-Trac an einer YZ 250 montiert wurden in Schweden der Öffentlichkeit vorgesellt. 1999: Yamaha Belgarda Team mit Antonio Colombo und Angelo Signarelli nehmen an der UAE Dessert Challange mit einer TT600 R 2-Trac teil. 2001: Jean-Claude Olivier nimmt an der Shamrock Rallye mit einer WR 426 2-Trac teil und wird Fünfter. David Frétigné, Fahrer von Yamaha Motor Frankreich, gewann einen Lauf der Trophée Andros und wurde Siebter beim berühmten Strand Enduro Rennen in le du Touquet. 2002: Die Shamrock Rallye ist 5 Jahre alt. Ihre kameradschaftliche Atmosphäre zieht alle möglichen Typen von Fahrern an. Sogar der ehemalige Formel eins Fahrer Phillipe Alliot startete auf einer Yamaha. Über 100 Fahrer waren in diesem Jahr am Start. Die Ergebnisse 2002: 1. D. Frétigné (Yamaha) 2. J-C. Olivier (Yamaha) 3. F. Villy (Yamaha) 4. D. Marquant (KTM) 5. B. Fellay (Yamaha) 6. E. Duhamel (KTM)
Content