Details zu Ducati
Ducati Monster 821 Dark (2015)
Ducati Monster 821 Dark (2015)

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Ducati
Land:
Baujahr: 2015
Typ (2ri.de): Naked Bike
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: 112 PS (82 kW)
Hubraum: 821 ccm
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 10.886
Bike-ID: 6195
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2015
Hersteller Ducati
Typ (2ri.de) Naked Bike
UVP ab Werk k.A.
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart V2, 4-Takter, Testastretta 11°
Bohrung x Hub 88 x 67,5 mm
Hubraum 821 ccm
Gassteuerung Desmo, 4 Ventile, L-Form
Gemischaufbereitung Elektronisch geregelte Kraftstoffeinspritzung, 53mm Drosselklappen, Ride by Wire
Max. Leistung bei Drehzahl 112 PS (82 kW) 9.250 U/min
Max. Drehmoment bei Drehzahl 89,4 Nm 7.750 U/min
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb Kette
Anzahl der Gänge 6 Gänge
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart Stahl-Gitterrohrrahmen Konstruktion mit direkter Verschraubung am Zylinderkopf
Bremse vorne Doppelscheibe, 320 mm, halbschwimmend gelagert, radial montierte Brembo M4-32 Monobloc-Bremssättel mit 4 Kolben, mehrstufiges Bosch 9MP ABS (abschaltbar)
Bremse hinten Scheibe, 245 mm, 2-Kolben Bremssattel, mehrstufiges Bosch 9MP ABS (abschaltbar)
Federweg vorne 130 mm
Federweg hinten 140 mm
Reifen vorne 120/70 ZR 17 (Pirelli Diablo Rosso II)
Reifen hinten 180/60 ZR17 (Pirelli Diablo Rosso II)
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 785 mm
Radstand 1.480 mm
Leergewicht fahrbereit 205,5 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt 17,5 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie Zwei Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Langbeschreibung Bearbeiten
Konzept
Form und Funktion

Die Leistung und das begeisternde Ansprechverhalten des neuen Testastretta 11° Motors, die Vielseitigkeit der drei Riding Modes, der Komfort der mehrfach verstellbaren Sitzhöhe machen die Monster 821 zu einem faszinierenden Motorrad, das sich nach Ihren persönlichen Ansprüchen richtet. Es gibt Ihnen in jeder Situation die Souveränität, einfach Ihren Instinkten zu folgen und das Fahrvergnügen zu genießen. Das einzigartige Design der Monster hat sie zu einer Ikone gemacht und vereint Form und Funktion

Design
Alle Komponenten, die zu der Legende „Monster" beitragen, sind auf den ersten Blick erkennbar: die muskulöse, sportliche Linie, der abgerundete Frontscheinwerfer, eingefasst von den Gabeln, das hohe Nummernschild, der kompakte und dennoch beeindruckende Kraftstofftank aus Metall. Das authentische Stilkonzept nach dem Motto „weniger ist mehr", das das Gefühl vermittelt, man steht vor einem Motor, einem Fahrgestell, einem Tank, einer Sitzbank - und sonst nichts - machen Sie zu einer Design Ikone. Trotz umfangreicher Anpassungen hinsichtlich der Ergonomie, lassen die Proportionen der Monster sofort den Charakter eines Sportbikes erkennen. Das schlanke Heck zeigt eine markante Linienführung auf. Die Masse ist visuell an der Vorderseite konzentriert. Der Motorbereich wirkt kompakt, selbst mit dem neuen Wasserkühlungssystem, in das Kühler und die Wasserversorgungleitungen geschickt integriert wurden. Der Motor ist mit einer optimal in das Design integrierten seitlichen Auspuffanlage versehen, die keine Zweifel an der Leistung des Motorrads aufkommen lässt.

Testastretta 11°
Die Monster 821 wird durch den Testastretta 11°-Motor mit 821 ccm angetrieben. Ein Sekundärluftsystem vergleichbar mit dem der 1199 Panigale wurde eingeführt, um den Betrieb zu optimieren und die Variabilität des Verbrennungszyklus zu reduzieren, ohne die Emissionen zu steigern. In das Abgasrohr wird ein kontrollierter Frischluftstrom eingeleitet, um die vollständige Oxidation der heißen Abgase zu ermöglichen und damit letztlich den Kohlenwasserstoff- und Kohlenmonoxidgehalt zu verringern.
Der in der Monster 821 verwendete Testastretta 11°-Motor ist ein besonderes Merkmal dieser Motorräder. Seine Struktur wurde so entwickelt, dass er als integrales Element des Rahmens genutzt werden kann. Darüber hinaus wurden das Luftfilter- und Abgassystem so ausgelegt, dass ein verbessertes Drehmoment schon bei niedrigen bis mittleren Drehzahlen bereit steht.
Der Testastretta 11°-Motor mit 821 ccm leistet 112 PS bei 9250 1/min und 89,4 Nm Drehmoment bei 7750 1/min.

Abgasanlage
Der Testastretta 11° Motor ist mit einer sich geschmeidig in das Gesamtdesign Konzept einfügenden Auspuffanlage ausgestattet.
Das Motormanagementsystem ordnet jedem Zylinderkopf eine Lambdasonde zu, wodurch eine präzise Kraftstoffversorgung realisiert wird, während die Endschalldämpfer Katalysatoren beinhalten, die die Einhaltung der Euro 3 Norm sicherstellen.

Wartungsintervalle
Das Serviceintervall für den Desmo Service beträgt 30.000 km, der Jahresservice erfolgt alle 15.000 km. Diese eindrucksvollen Wartungsintervalle wurden maßgeblich durch die verbesserte Verbrennungseffizienz sowie die niedrigeren Betriebstemperaturen des neuen Testastretta 11° DS-Motors möglich.
 
Antihopping-Kupplung
Die Ölbadkupplung mit „Antihopping"-Funktion der neuen Monster erfordert äußerst geringe Handkraft, da sie mit einem abgestuften Servo-System ausgestattet ist, das die Scheiben zusammendrückt, wenn die Motorgeschwindigkeit verringert wird, so dass die Last auf die Druckplattenfedern deutlich reduziert wird. Dieses Feature ist speziell im Stadtverkehr, wo ein häufiger Gangwechsel erforderlich ist, oder bei langen Touren extrem angenehm.
Wenn die Übertragungskraft umgekehrt wird (Überlast), reduziert derselbe Mechanismus den Anpressdruck im Kupplungsscheibenpaket, sodass die Scheiben im „Antihopping"-Modus arbeiten, womit der Destabilisierungseffekt des Hinterrads beim aggressiven Herunterschalten reduziert wird. Unter normalen Fahrbedingungen sorgt dies zusätzlich für das Gefühl einer erhöhten Gleichmäßigkeit beim Abbremsen oder Herunterschalten.
 
Leistung und Drehmoment
Dank des speziell entworfenen Luftfilter und Auspuffsystem erzeugt der Testastretta 11°-Motor eine Leistung, die selbst die anspruchsvollsten „Monsteristi" und sportlichen Fahrer lieben werden. Der Testastretta 11° Motor, besitzt ein optimales Ansprechverhalten in Verbindung mit einem beeindruckendem Drehmomentverlauf, gerade bei niedrigen Drehzahlen.
 
Designelement Kraftstofftank
Der Kraftstofftank der Monster, mit einem Fassungsvermögen von 17,5 l, ist wesentlicher und elementarer Bestandteil im Gesamtdesign der Monster. Der charakteristische Tank, dem Stil nach ganz „Monster", vervollständigt die unverkennbare Silhouette der Monster. Mit seiner Metallstruktur und den formschön geformten Seitenteilen verleiht er dem Motorrad ein ganz typisches und eigenständiges Aussehen.

Brembo-Bremssystem
Die Vorderbremsen der Monster 821 verwenden radiale Monobloc M4-32-Bremssättel von Brembo, die höch

Die Vorderbremsen der Monster 821 verwenden radial montierte Monobloc M4-32-Bremssättel von Brembo, die höchste Bremsleistung erbringen und über eine radiale Pumpe betätigt werden. Das Bosch 9MP-ABS mit Mehrfachkalibrierung ist abschaltbar und serienmäßig verbaut. Die radial montierten Doppelbremssättel mit vier Kolbenbremsanlage wirken auf zwei Scheiben mit 320 mm Durchmesser, während hinten eine einzelne Scheibe mit einem Durchmesser von 240 mm von einem 2-Kolben-Bremssattel betätigt wird, ebenfalls von Brembo.
 
Aus dem Rennsport inspirierter Rahmen
Die Rahmenkonstruktion der neuen Monster ist inspiriert worden durch den im Rennsport bewährten Rahmenaufbau, wobei der Motor die eindeutige Hauptrolle spielt. Der Aufbau besteht aus einem kompakten, direkt an den Zylinderköpfen befestigten Ducati Gitterrohrrahmen sowie dem Motor selbst. Und auch das hintere Federbein und der Unterrahmen sind mit dem Motor verbunden. Der Unterrahmen ist im klassischen Röhren-Layout angelegt. Erweitert wird er durch seine spezielle Verbindung mit dem Auspuffsystem, den Kunststoffteilen und dem Rücklicht. Diese ausgeklügelte, leichte und robuste Struktur sorgt dafür, dass die Monster das niedrigste Leergewicht ihrer Klasse aufweisen kann (205,5 kg).
 
Maximale Vielseitigkeit
Um maximale Vielseitigkeit in allen Situationen und unter allen Fahrbedingungen zu gewährleisten, wurden die Abmessungen der neuen Monster 821 vollständig neu entwickelt und somit Ihre Ergonomie überarbeitet.
Aufgrund der neuen Dimensionen der Monster ist ausreichend Platz, selbst für große Fahrer und Beifahrer sowie das Gepäck vorhanden.

Die Sitzposition ist äußerst komfortabel und selbst für lange Strecken ideal. Dank der optimalen Positionierung des Lenkers sitzt der Fahrer aufrecht. Vervollständigt wird das Ganze durch einen Beifahrersitz mit einfach abzunehmender Abdeckung und abgesenkten Fußrasten und Griffen, sodass die Fahrt für den Sozius bequem und stets angenehm wird.
 
10-Speichen-Räder
Agilität und perfekte Kontrolle der Situation bei allen Geschwindigkeiten werden durch 10-Speichen-Räder aus leichter Aluminiumlegierung sichergestellt. Das Vorderrad (3,5 x 17) und das Hinterrad (6 x 17) sind mit Pirelli Diablo Rosso II 120/70 ZR- bzw. 180/60 ZR-Reifen bestückt.
 
Fahrwerk
Die aus dem Rennsport inspirierte Fahrwerksgeometrie wird durch eine komplett einstellbare Gabel mit einem Durchmesser von 43 cm komplettiert, während am Heck ein Sachs-Federbein mit stellbarer Zug-, Druckstufe und Federvorspannung eingesetzt wird, das am vertikalen Zylinderkopf und der Einarmschwinge montiert ist.
 
Authentischer Monster Scheinwerfer
Die Vorderansicht der neuen Monster 821 wird dominiert von dem runden Scheinwerfer, der die authentische Monster-Linienführung unterstreicht. Der eigentliche Scheinwerfer verfügt über LED-Technologie für die beiden Standlichter. Das vollständig integrierte Rücklicht verwendet ausschließlich LED. Beide Versionen sind mit einer LED-Nummernschildbeleuchtung ausgestattet.
 
Ducati Safety Pack (DSP)
Die Entwickler der neuen Monster haben sich nicht nur rein auf ein atemberaubendes Design und die Performance konzentriert, es stand bei der Entwiclklung vor allem auch ein Höchstmaß an Sicherheit für Fahrer und Mitfahrer in allen Fahrsituationen im Focus. Dieses Ziel wurde realisiert, indem die Monster 821 standardmäßig mit dem Ducati Safety Pack (DSP) ausgestattet wurde, bestehend aus dem serienmäßigen Bosch 9MP ABS-System (abschaltbar) sowie der 8-stufigen Ducati Traction Control (DTC).
 
Beifahrer Grifffe
Spezielles Augenmerk wurde auf den Komfort des Beifahrers gelegt. Mit breitem gepolstertem Sitz, Fußrasten, die eine optimale Fahrposition gewährleisten, und standardmäßig ergonomisch geformten Griffen, die in das Design des Motorrads integriert sind.

Instrumente
Das kompakte Display der Monster 821 bietet im oberen Teil des Armaturenbretts Kontrolleuchten für Blinker, Fernlicht, Drezahlmesser, Leerlauf, Öldruck und Kraftstoff. Der untere Teil besteht aus einem LCD-Display mit DOT-Matrix-Bereich für die Anzeige aller anderen Daten.
Das Display zeigt Informationen über Geschwindigkeit, Drehzahl, Gesamtkilometerstand, Tour1 und Tour2, Motortemperatur, Umgebungstemperatur und Uhrzeit. Darüber hinaus zeigt es den aktuellen Kraftstoffverbrauch, den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch, die Durchschnittsgeschwindigkeit und die Dauer der Fahrt. Der DOT-Matrix-Bereich zeigt jederzeit den ausgewählten Riding Mode und die entsprechend eingestellten ABS- und DTC-Stufen an. Die drei verfügbaren Riding Modes können sowohl im Stand als auch während der Fahrt über die Rückstelltaste des Blinkers ganz einfach ausgewählt werden.
 
Einstellbare Sitzhöhe
Die neue Monster 821 bietet eine einstellbare Sitzhöhe (± 25 mm), die sich an die Anforderungen des Fahrer anpassen lässt. Die Sitzhöhe kann ganz einfach auf die niedrigste (785 mm) oder auf die höchste (810 mm) Position eingestellt werden. Darüber hinaus gestatten zwei im Zubehör erhältliche Sitzbänke den Fahrern eine weitere Absenkung um 20 mm (765/790 mm) oder sogar 40 mm (745/770 mm).

180/60 Hinterreifen
Der Hinterradreifen der Monster 821 ist ein 180/60ZR17-Reifen mit demselben Breiten/Höhen-Verhältnis, wie er bei nationalen und weltweiten Superport-Rennen zum Einsatz kommt. Die Kontaktfläche ist deutlich größer, als bei einem „klassischen" 180/55er Reifen. Die höhere und etwas breitere Kontur verbessert das Handling und den Fahrerkomfort, während die größere Kontaktfläche die Haftung bei einer Beschleunigung erhöht und die Stabilität auf der Geraden verbessert.

Riding Modes
Die neue Monster 821 beinhaltet die innovativste und modernste Ducati Technologie. Die Riding Modes (URBAN, TOURING, SPORT) kombinieren diese verschiedenen Technologien, wie RbW (Ride-by-Wire), DTC (Ducati Traction Control) und das Bosch 9MP ABS (abschaltbar) mit mehreren Einstellungen. Der Fahrer kann somit den Charakter seines Motorrads ändern. Selbst während der Fahrt kann durch einen einfachen Tastendruck einer der drei voreingestellten Riding Modes ausgewählt werden. Der Fahrer kann so die am besten zu seinem Fahrstil oder zu den Straßenbedingungen passende Konfiguration auswählen. Die Riding Modes gestatten dem Fahrer außerdem, die vom Motor ausgegebene Leistung sowie die Aktivierungsstufen von DTC und ABS unmittelbar zu verändern.
Die Riding Modes sind werksseitig für jeden der drei Parameter voreingestellt, können jedoch individuell angepasst und gespeichert werden, so dass sie die Anforderungen des Fahrers optimal erfüllen. Die anfänglichen Einstellungen können ganz einfach über die Option „Standards" wiederhergestellt werden.
 
Ride-by-Wire
Das RbW-System (Ride-by-Wire) ist eine elektronische Schnittstelle zwischen dem Gasgriff der Monster und dem Motor, womit ein optimales Ansprechverhalten sichergestellt wird, abhängig vom ausgewählten Riding Mode.
Das RbW-System verwendet drei unterschiedliche Zuordnungen für die Regelung der Leistungsbereitstellung:
112 PS mit direktem Ansprechverhalten
112 PS mit sanftem Ansprechverhalten für Tourenfahrten

75 PS fmit sanftem Ansprechverhalten für Stadtfahrten

Bosch 9 MP ABS (abschaltbar) (Anti Blockier System)
Das verwendete ABS-System ist ein 9MP mit Mehrfachkalibrierung, das dem Fahrer die Möglichkeit gibt, zwischen den verschiedenen Konfigurationen umzuschalten, indem er den gewünschten Riding Mode auswählt. Das 9MP ABS verhindert das Blockieren von Vorder- und Hinterrad und ist besser in der Lage, das Anheben des Hinterrades zu vermeiden, um die kürzeste Haltedistanz und höchste Stabilität zu bieten. Dazu werden die Daten aus dem Drucksensor genutzt, der sich am vorderen Bremssattel befindet. Das ABS kann vom Fahrer auch deaktiviert werden. In den Riding Mode-Konfigurationen kann die Option ABS-Off ausgewählt werden. Sie bleibt auch aktiv, nachdem die Zündung abgeschaltet wurde.

Ducati Traction Control(DTC)
Die innovative DTC bietet eine Auswahl zwischen acht Profilen oder „Sensibilitätsniveaus", die je nach Fahrerwunsch die optimale Traktion gewährleisten und in Stufen von 1 bis 8 konfiguriert werden können. Die voreingestellten Interventionsstufen sind entsprechenden Riding Modes zugeordnet. Wenn die DTC aktiviert wird, analysiert ihre ECU die von den Geschwindigkeitssensoren am Vorder- und Hinterrad bereitgestellten Daten, um festzustellen, wie stark das Rad durchdreht. Anhand dieser Daten wird die erforderliche Intervention bestimmt. Diese Intervention findet sehr gleichmäßig über die elektronische Verzögerung der Zündung statt, um das Drehmoment des Motors zu reduzieren, bis das Hinterrad wieder vollen Grip hat. Falls der Fahrer es wünscht, kann die DTC auch vollkommen deaktiviert werden.
Die DTC-Stufen sind werksseitig für jeden der drei Riding Modes voreingestellt, können jedoch individuell angepasst und gespeichert werden, sodass sie genau auf den Fahrer zugeschnitten sind. Es gibt eine „Standard"-Option, mit der alle Einstellungen ganz einfach wieder auf die werksseitigen Voreinstellungen zurückgesetzt werden können. 

 

 


 

Kommentar schreiben
Keine Kommentare vorhanden. Gebe doch den ersten ab!
Netiquette
2018
2017
2017
2015
2015
Content