Anmelden
Registrieren
Louis übernimmt Vertrieb des Nuviz-Head-up-Displays
Louis übernimmt Vertrieb des Nuviz-Head-up-Displays
9 Aug
Louis übernimmt den Vertrieb des Head-up-Displays (HUD) von Nuviz. Es wird von außen am Helm angebracht und vereint GPS-Navigation, Telefon und Musik via Bluetooth vom Smartphone sowie HD-Kamera für Fotos und Videos. Die gewünschten Informationen tauchen rechts unten im Blickfeld des Fahrers auf. Die Steuerung erfolgt via Bluetooth über den mitgelieferten Controller, der ebenfalls am Helm befestigt wird.
Mittwoch, 9. August 2017 10:51
Autor: auto-medienportal.net
Aufrufe: 436
http://images.shrinktheweb.com/xino.php?stwembed=1&stwsize=tny&stwaccesskeyid=3b0a807ef3069ea&stwurl=https%3a%2f%2feu.ridenuviz.com%2f
Weiterführender Link
Peter Pasalt
Head-up-Display von Nuviz
Name:
News_ampnet_photo_20170809_135861.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20170809_135861.jpg
Dateigröße:
867,47 KB
Bildgröße:
1600 x 900 Pixel
Name:
News_ampnet_photo_20170809_135862.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20170809_135862.jpg
Dateigröße:
918,98 KB
Bildgröße:
1920 x 1080 Pixel
Name:
News_ampnet_photo_20170809_135860.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20170809_135860.jpg
Dateigröße:
563,83 KB
Bildgröße:
2500 x 1562 Pixel

Konfiguration und Routenplanung erfolgen über die Nuviz-App auf dem Smartphone. Die Navigation selbst übernimmt das im HUD integrierte GPS.

Das von zwei Deutschen gegründete, in Kalifornien ansässige Unternehmen verspricht bei normaler Nutzung eine Akku-Laufzeit von gut acht Stunden. Mikrofon und Lautsprecher sind im Lieferumfang enthalten. Das Head-up-Display wiegt etwa 240 Gramm, die Fernbedienung noch einmal 28 Gramm. Der Preis für das Nuviz beträgt 699 Euro. (ampnet/jri)

Stichwörter: nuviz, head-up-display, 08.2017
Content