Details zu MV Agusta
EICMA 2018: MV Agusta Brutale 1000 knackt die 300-km/h-Marke
EICMA 2018: MV Agusta Brutale 1000 knackt die 300-km/h-Marke
6 Nov
MV Agusta, gerade mit frischem Kapital ausgestattet, stellt auf der EICMA in Mailand (–11.11.2018) eine neue Vierzylinder-Baureihe vor, die vom Know-how aus der Superbike-WM profitiert.
Dienstag, 6. November 2018 09:36
Autor: auto-medienportal.net
Aufrufe: 980
Peter Pasalt
MV Agusta Brutale 1000 Serie Oro (2019)
Name:
News_ampnet_photo_20181106_157019.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20181106_157019.jpg
Dateigröße:
1,39 MB
Bildgröße:
2251 x 1862 Pixel
Name:
News_ampnet_photo_20181106_157015.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20181106_157015.jpg
Dateigröße:
1,47 MB
Bildgröße:
2259 x 1856 Pixel
Name:
News_ampnet_photo_20181106_157016.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20181106_157016.jpg
Dateigröße:
1,3 MB
Bildgröße:
1593 x 2632 Pixel
Name:
News_ampnet_photo_20181106_157017.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20181106_157017.jpg
Dateigröße:
1,17 MB
Bildgröße:
2192 x 1913 Pixel
Name:
News_ampnet_photo_20181106_157018.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20181106_157018.jpg
Dateigröße:
1,26 MB
Bildgröße:
2476 x 1693 Pixel

Die Brutale 1000 Serie Oro liefert knapp 210 PS bei 13.450 Umdrehungen in der Minute und ein maximales Drehmoment von 116 Newtonmetern. Dank ihres Gewichts von nur 185 Kilogramm soll sie über 300 km/h schnell sein.

Geschaltet wird das Hyper-Naked-Bike über ein elektronisch automisiertes Getriebe, die Traktionskontrolle ist achtfach einstellbar. Die Abgase werden über ein 4-1-4-System ins Freie entlassen. (ampnet/jri)

Content