Details zu Malaguti
EICMA 2018: KSR belebt Malaguti wieder
EICMA 2018: KSR belebt Malaguti wieder
6 Nov
Da wird es langsam schwer, den Überblick zu behalten: Der österreichische Zweiradimporteur KSR Group baut sein ohnehin schon umfangreiches Portfolio auch an Eigenmarken weiter aus.
Dienstag, 6. November 2018 10:19
Autor: auto-medienportal.net
Aufrufe: 711
Peter Pasalt
Malaguti RST 125
Name:
News_ampnet_photo_20181106_156998.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20181106_156998.jpg
Dateigröße:
197,38 KB
Bildgröße:
2000 x 1312 Pixel
Malaguti Dune 125
Name:
News_ampnet_photo_20181106_156995.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20181106_156995.jpg
Dateigröße:
782,72 KB
Bildgröße:
5526 x 3713 Pixel
Malaguti Monte Pro 125
Name:
News_ampnet_photo_20181106_156997.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20181106_156997.jpg
Dateigröße:
659,35 KB
Bildgröße:
5732 x 3456 Pixel
Malaguti XSM 125
Name:
News_ampnet_photo_20181106_156999.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20181106_156999.jpg
Dateigröße:
624,48 KB
Bildgröße:
5047 x 3660 Pixel
Malaguti XTM 125
Name:
News_ampnet_photo_20181106_157000.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20181106_157000.jpg
Dateigröße:
645,72 KB
Bildgröße:
5685 x 3660 Pixel

Auf der Mailänder EICMA (–11.11.2018) überraschte der Benelli- und Royal-Enfield-Importeur mit dem Kauf von Malaguti. Der italienische Hersteller, der vor allem für Mofas und Roller bekannt ist, stellte vor acht Jahren die Produktion ein.

Den Worten lässt KSR auch gleich Taten folgen und stellt in Mailand für Anfang nächsten Jahres gleich eine ganze Palette an 125ern vor – vom Naked Bike über eine Enduro bis hin zum Supersportler. Die Preisliste soll bei rund 3000 Euro beginnen. Neben den fünf Leichtkrafträdern ist auch der Midsize-Scooter Madison 300 bei Malaguti im Programm. (ampnet/jri)

Content