Details zu Moto Guzzi
EICMA 2015: Moto Guzzi schließt mit der V9 eine Lücke
EICMA 2015: Moto Guzzi schließt mit der V9 eine Lücke
20 Nov
Zwischen der V7 in der 48-PS-Klasse und den übrigen Modellen klafft eine große Lücke bei Moto Guzzi.
Freitag, 20. November 2015 11:52
Autor: auto-medienportal.net
Aufrufe: 1.639
Peter Pasalt
Moto Guzzi V9 Roamer
Name:
News_ampnet_photo_20151120_109218.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20151120_109218.jpg
Dateigröße:
1,14 MB
Bildgröße:
3307 x 2851 Pixel
Name:
News_ampnet_photo_20151120_109219.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20151120_109219.jpg
Dateigröße:
985,04 KB
Bildgröße:
3307 x 2234 Pixel
Moto Guzzi V9 Bobber
Name:
News_ampnet_photo_20151120_109217.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20151120_109217.jpg
Dateigröße:
969,56 KB
Bildgröße:
3307 x 2182 Pixel
Name:
News_ampnet_photo_20151120_109216.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20151120_109216.jpg
Dateigröße:
815,24 KB
Bildgröße:
3307 x 2741 Pixel

Diese wollen die Italiener mit der V9 schließen. Der Motor des neuen 850-Kubik-V2-Modells leistet 40 kW / 55 PS bei 6250 Umdrehungen in der Minute und liefert 62 Newtonmeter Drehmoment, die bei 3000 Touren anliegen. Das Gewicht liegt bei in dieser Klasse rekordverdächtigen 200 Kilogramm. Wie bei der in diesem Jahr vorgestellten Eldorado wird es zwei Varianten geben: die klassisch gestylte Roamer und die Bobber. Letzere hat einen noch flacheren Sitz und kürzere Schutzbleche, eine schwarze Auspuffanlage sowie ein kleineres und breiteres Vorderrad (16 statt 19 Zoll). Zum klassischen Rundinstrument gesellt sich unter anderem auch ein USB-Anschluss. ABS und Traktionskontrolle sind ebenfalls an Bord. Der Tank fasst 15 Liter. (ampnet/jri)

Stichwörter: eicma 2015, moto guzzi v9, 11.2015
Content