Details zu Harley-Davidson
Blechtuning mal anders
Blechtuning mal anders
23 Feb
Motorradkennzeichen sollen endlich kleiner werden.
Mittwoch, 23. Februar 2011
Autor: HD
Aufrufe: 816
Peter Pasalt
Name:
Harley-Davidson_Blechtuning-mal-anders.jpg
Originalname:
2011-02-21gr[1].jpg
Dateigröße:
72,2 KB
Bildgröße:
1000 x 667 Pixel
Name:
Harley-Davidson_Blechtuning-mal-anders_1.jpg
Originalname:
2011-02-22gr[1].jpg
Dateigröße:
124,08 KB
Bildgröße:
1000 x 667 Pixel
Name:
Harley-Davidson_Blechtuning-mal-anders_2.jpg
Originalname:
2011-02-23gr[1].jpg
Dateigröße:
121,05 KB
Bildgröße:
1000 x 667 Pixel
Name:
Harley-Davidson_Blechtuning-mal-anders_3.jpg
Originalname:
2011-02-24gr[1].jpg
Dateigröße:
156,63 KB
Bildgröße:
1000 x 667 Pixel
Name:
Harley-Davidson_Blechtuning-mal-anders_4.jpg
Originalname:
2011-02-25gr[1].jpg
Dateigröße:
126,86 KB
Bildgröße:
1000 x 667 Pixel
Polieren, Lackieren, Verzieren. Während echte V-Twin-Fans immer wieder beweisen, dass es in Sachen Tuning bei einer Harley-Davidson kaum Grenzen gibt, war ein Anbauteil bisher wenig zu optimieren: das Kennzeichen. Doch damit ist bald Schluss. Das notwendige Übel, das unter Bikern wegen seiner Größe gerne als Kuchenblech bezeichnet wird, soll ab Mitte des Jahres deutlich schlanker werden.

Das Besondere:
Die neue Kennzeichen-Verordnung sieht für die deutschen Motorradschilder im Hinblick auf die Breite kein Mindestmaß vor. Mit einer glücklichen d.h. kurzen Buchstaben- und Zahlenkombination wären so Kennzeichen von 110 mm Breite und 200 mm Höhe möglich. Aber auch bei mehr Ziffern sind Maße von 140 mm x 200 mm bzw. 150 mm x 200 mm ein deutlicher Fortschritt gegenüber den alten Motorradkennzeichen, die bislang bis zu 280 mm breit waren. Damit auch in Zukunft alle Informationen untergebracht werden können, wird voraussichtlich die so genannte „verkleinerte Mittelschrift“, die viele Motorradfahrer bereits von Leichtkrafträdern bzw. Traktoren kennen, verwendet werden. Der 49 mm hohe Schriftyp, der von der Polizei bereits grünes Licht hat, muss nun noch diverse Ämter, Behörden und Interessenverbänden durchlaufen. Manfred von der Heyden, Vorstand des Bundesverband der Autoschilderfirmen und Fahrzeugdienstleister e.V., ist aber zuversichtlich, dass ab Mitte des Jahres die ersten kleinen Kennzeichen vergeben werden können.

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung des Huber Verlags und des Bundesverbands der Autoschilderfirmen und Fahrzeugdienstleister e.V.
Stichwörter: motorradkennzeichen
Content