Details zu BMW
BMW hat ein Problem mit dem neuen Zweizylinder
BMW hat ein Problem mit dem neuen Zweizylinder
13 Jun
BMW hat ein Problem mit seinem neuen Zwei-Zylinder-Motor für die Motorradmodelle F 750 GS und 850 GS bestätigt. Daher wurde ein Lieferstopp verhängt. Bei dem von Loncin in China gebauten 853-Kubik-Aggregat soll ein Zulieferteil nicht die gewünschte Verschleißfestigkeit aufweisen. Um welche Komponente es sich genau handelt, wollte BMW nicht sagen, teilte aber mit, dass der Austausch nicht ganz leicht sei.
Mittwoch, 13. Juni 2018 11:05
Autor: auto-medienportal.net
Aufrufe: 442
Peter Pasalt
Name:
News_ampnet_photo_20171102_139548_7829.jpg
Originalname:
ampnet_photo_20171102_139548.jpg
Dateigröße:
1,93 MB
Bildgröße:
2508 x 1672 Pixel

Betroffen sind laut Hersteller europaweit knapp 1400 Fahrzeuge, 229 davon in Deutschland. Es soll sich größtenteils um Vorführmaschinen der Händler handeln, die aber noch für Probefahrten bis 1200 Kilometer freigegeben sind. Die hierzulande rund 50 privaten Besitzer einer F 750 GS oder 850 GS werden angeschrieben und erhalten vorübergehend ein Ersatzmotorrad. Erste Maschinen mit geändertem Bauteil werden bereits gebaut und ausgeliefert. 

Die Motoren der Vorgängermodelle hatte BMW noch von Rotax aus Österreich bezogen. (ampnet/jri)

Stichwörter: bmw, f750gs, f850gs, 06.2018
Content