Details zu Norton
Norton Manx 500 (1949)
Norton Manx 500 (1949)

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Norton
Baujahr: 1949
Typ (2ri.de): k.A.
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: k.A.
Hubraum: k.A.
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 2.910
Bike-ID: 1655
Produktion Bearbeiten
Baujahr 1949
Hersteller Norton
Typ (2ri.de) k.A.
UVP ab Werk k.A.
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart k.A.
Bohrung x Hub k.A.
Hubraum k.A.
Gassteuerung k.A.
Gemischaufbereitung k.A.
Max. Leistung bei Drehzahl k.A.
Max. Drehmoment bei Drehzahl k.A.
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb k.A.
Anzahl der Gänge k.A.
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart k.A.
Bremse vorne k.A.
Bremse hinten k.A.
Federweg vorne k.A.
Federweg hinten k.A.
Reifen vorne k.A.
Reifen hinten k.A.
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe k.A.
Radstand k.A.
Leergewicht fahrbereit k.A.
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt k.A.
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Langbeschreibung Bearbeiten
Firmengeschichte Motorräder dieser Marke waren 73 Jahre in ununterbrochener Reihenfolge am Start der TT. Schon der Gründer James L. Norton legte grossen Wert auf die Sportlichkeit seiner Motorräder und stets waren leitende Mitarbeiter der Firma selbst am Start von Wettbewerben. Eher konservativ in Konstruktion und Design, beherrschten die Königswellen-Maschinen aus Joe Craigs Rennabteilung über 20 Jahre lang die Rennstrecken. Ab 1949 gab es auch Zweizylinder-Tourenmodelle, deren Hubraum im Laufe der Zeit bis auf 828 ccm aufgestockt wurde. Ab 1953 gehörte die britische Traditionsmarke dem AMC-Konzern an und geriet damit in die Verwicklung der englischen Motorrad-Industrie. 1977 verliessen die letzten Norton die Fabrik.
Content