Details zu KTM
KTM 690 Enduro R (2014)
KTM 690 Enduro R (2014)

Dynamischer Kurvenspass

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: KTM
Land:
Baujahr: 2014
Typ (2ri.de): Enduro
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: k.A.
Hubraum: 690 ccm
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 6.766
Bike-ID: 4093
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2014
Hersteller KTM
Typ (2ri.de) Enduro
UVP ab Werk 8.845,00
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart 1-Zylinder, 4-Takter
Bohrung x Hub 102 x 84,5 mm
Hubraum 690 ccm
Gassteuerung k.A.
Gemischaufbereitung k.A.
Max. Leistung bei Drehzahl k.A.
Max. Drehmoment bei Drehzahl k.A.
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb Kette, 5/8 x 1/4” X‑Ring
Anzahl der Gänge 6 Gänge, Klauengeschaltet
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart Gitterrohrrahmen aus Chrom-Molybdän-Stahlrohren, pulverbeschichtet
Bremse vorne Scheibe, 300 mm, Zweikolben-Bremszange, schwimmend gelagert
Bremse hinten Scheibe, 240 mm, Einkolben-Bremszange, schwimmend gelagert
Federweg vorne 250 mm
Federweg hinten 250 mm
Reifen vorne k.A.
Reifen hinten k.A.
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 910 mm
Radstand 1.504 mm
Leergewicht fahrbereit 139,5 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt 12 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Dynamischer Kurvenspass
Langbeschreibung Bearbeiten
Starker Motor, coole Optik, fantastische Fahrwerksabstimmung und optimale Ergonomie - die KTM 690 Enduro R vereint ausgeprägte Offroad-Qualitäten mit unschlagbaren Allround-Fähigkeiten - und das 2014 in nochmals stark optimierter Form. Sie fühlt sich in der Stadt und auf der Landstraße ebenso wohl, wie auf Schotter und im schweren Gelände. Der jetzt noch modernere Einzylinder verbindet das klassische Enduro-Konzept mit modernster Technik und sportliches Multitalent mit hoher Alltagstauglichkeit. Perfekte Verarbeitung und überzeugende Details spiegeln die typische KTM Philosophie wider.

GRÖSSERER FAHRSPASS BEI MEHR SICHERHEIT – KTM 390 DUKE UND LC4-MODELLE ABSOLUT A2-FÄHIG!
Aufgrund einiger missverständlicher oder sogar falscher Pressemeldungen herrscht zur Zeit EU-weit Verwirrung in der KTM-Community, was die A2-Fähigkeit folgender Modelle angeht:
• 390 Duke
• 690 Duke
• 690 Duke R
• 690 SMC R
• 690 Enduro R
Die entsprechenden Pressemeldungen erwecken den Eindruck, dass die genannten Modelle für A2-Einsteiger zu leicht und damit nicht zulässig seien. Dieser Eindruck entspricht nicht der Wahrheit. Der A2-Führerschein schreibt ein maximales Leistungsgewicht von 0,2 kW/kg vor, weshalb KTM für alle genannten Modelle Leistungsmappings homologiert hat, die sie A2-fähig machen. Durch die Mappings erreichen alle aufgeführten Modelle das maximale Leistungsgewicht punktgenau – ganz im Gegenteil zu der meist übergewichtigen Konkurrenz. Mit Hilfe der Mappings kann jeder A2-Einsteiger vom dynamischen Vorteil des Leichtgewichts der Modelle profitieren – sei es durch gesteigerten Fahrspaß beim Beschleunigen, beim Fahren anspruchsvoller Strecken oder durch die viel wichtigere Sicherheit beim Bremsen, bei der allgemeinen Fahrzeugbeherrschung oder beim Ausweichen vor einer plötzlich auftauchenden Gefahr. Die Modelle sind also nicht nur A2-geeignet, sie sind für Fahranfänger sogar unbedingt zu empfehlen, denn sie garantieren größeren Fahrspaß bei mehr Sicherheit.

MOTOR
2014 mit Doppelzündung und Ride-by-Wire nochmals stark modernisiert, liefert der hochmoderne wassergekühlte LC4-Einzylinder der 690 Enduro R starke 49 kW (67 PS) aus 690 ccm Hubraum. Er vereint kräftigen Antritt aus niedrigsten Drehzahlen mit außergewöhnlicher Drehfreude und kultiviertem Motorlauf, verbraucht extrem wenig und spart seinem Besitzer auch dank langer Serviceintervalle von 10.000 km Geld. Lästiges Hinterradstempeln? Verhindert seine serienmäßige Antihopping-Kupplung zuverlässig.

AUSGLEICHSWELLE
Der fein gewuchtete Kurbeltrieb des 690 Einzylinders wandelt satten Verbrennungsdruck in unerreicht kultivierte Single-Power – dank seiner Ausgleichswelle, die Vibrationen zwar eliminiert, den Super-Single aber keineswegs weichspült.

EINSPRITZUNG / MOTORMANAGEMENT
Garant für sanfte Gasannahme, nicht einfach nur ohne Gaszug: 2014 kommt die 690 Enduro R mit einem kabellosen Ride-by-Wire System zur Öffnung der Drosselklappe. Dies verbessert die Leistungsentfaltung signifikant, macht den potenten Single noch smoother in Gasannahme und Laufkultur. Dazu übersetzt es die Gasbefehle des Fahrers elektronisch in optimal zum Fahrzustand passende Drosselklappenöffnung. Wie bisher hat der Fahrer die Wahl zwischen drei Mappings zur Beeinflussung der Motorcharakteristik. Neu 2014: Ab jetzt steuert eine Doppelzündung zwei unterschiedlich große Zündkerzen je Zylinderkopf unabhängig voneinander jederzeit so, dass effizientere Verbrennung sowie ein sanfterer und optimal gesteuerter Verbrennungsablauf erreicht werden. Das Ergebnis: noch mehr und noch besser dosierbare Leistung, weniger Verbrauch und geringere Emissionen.

EINSPRITZUNG / MOTORMANAGEMENT
Die 690 Enduro R verbrauchte schon immer erstaunlich wenig Benzin - 2014 läuft sie noch effizienter. Warum? Wegen ihres niedrigen Gewichts, wegen ihres hoch effizienten Motormanagements mit Doppelzündung und elektronischer Einspritzung mit Ride-by-Wire. Und wegen des hochmodernen OHC-Einzylinders.

RAHMEN UND SCHWINGE
Trotz reinrassigem Offroad-Chassis zählt die 690 Enduro R auch auf der Straße zu den Kurven-Räubern. Zu ihrer excellenten Spurstabilität tragen der leichte Gitterrohrrahmen aus Chrom-Molybdän-Stahl und die hochwertige Kokillenguss-Schwinge bei – beide übrigens extrem torsionssteif.

FEDERELEMENTE
Von Profis für Alle: Die WP Upside-Down-Gabel der KTM 690 Enduro R 2013 mit satten 250 mm Federweg und 48 mm Tauchrohren ist vielfältig einstellbar und meistert souverän den Spagat zwischen Alltag, Straße und Gelände. 2014 wird sie als Splitgabel mit getrennten Dämpfungskreisläufen ausgeführt (linker Gabelholm Druckstufe, rechts Zugstufe), die unabhängig voneinander eingestellt werden können. Dadurch ist gegenseitige Beeinflussung, wie bei sonst marktüblichen offenen Bleedsystemen, ausgeschlossen - noch sportlichere, zweck- und fahreroptimierte Fahreigenschaften garantiert. Der per Umlenkhebel angelenkte WP Gasdruck-Monoshock bei 250 mm Federweg weist sogar eine High-Speed- / Low-Speed-Druckstufenverstellung auf.

BREMSEN
Die extrem kräftigen und gut dosierbaren Brembo® Bremsen der KTM 690 Enduro R sind mit leichten Wave-Bremsscheiben bestückt. Sie trotzen jedem Hardcore-Einsatz, ganz gleich ob beim Angasen im Kurvenlabyrinth oder beim Bergabritt im schweren Gelände.

ABS
Für 2014 tritt die 690 Enduro R mit Bosch 9M+ABS an - hocheffektiv, abschaltbar und für echtes Offroad-Fahren optional (per PowerPart-Dongle) mit Offroad-ABS: Frei blockierbares Hinterrad bei scharfer ABS-Funktion vorn.

AUSSTATTUNG UND ERGONOMIE
Ergonomisch optimierte Tankverkleidungen ergänzen sich mit der komfortablen Sitzbank und dem ideal gekröpften, breiten Aluminium-Lenker zu einem perfekten Arrangement, das die Beherrschung der KTM 690 Enduro R 2014 extrem einfach macht – auf der Straße wie im Gelände. Auch Bereifung, Robustheit und superbes Handling verhelfen der 690 Enduro R zu bemerkenswerter Vielseitigkeit und perfekter Fahrzeugkontrolle on- wie offroad.

EINSPRITZUNG / MOTORMANAGEMENT
Garant für sanfte Gasannahme, nicht einfach nur ohne Gaszug: 2014 kommt die 690 Enduro R mit einem kabellosen Ride-by-Wire System zur Öffnung der Drosselklappe. Dies verbessert die Leistungsentfaltung signifikant, macht den potenten Single noch smoother in Gasannahme und Laufkultur. Dazu übersetzt es die Gasbefehle des Fahrers elektronisch in optimal zum Fahrzustand passende Drosselklappenöffnung. Wie bisher hat der Fahrer die Wahl zwischen drei Mappings zur Beeinflussung der Motorcharakteristik. Neu 2014: Ab jetzt steuert eine Doppelzündung zwei unterschiedlich große Zündkerzen je Zylinderkopf unabhängig voneinander jederzeit so, dass effizientere Verbrennung sowie ein sanfterer und optimal gesteuerter Verbrennungsablauf erreicht werden. Das Ergebnis: noch mehr und noch besser dosierbare Leistung, weniger Verbrauch und geringere Emissionen.
2012
2010
2010
2008
Content