Details zu Harley-Davidson
Harley-Davidson Rocker C (2008)
Harley-Davidson Rocker C (2008)

Rebell

∅ 3,4 (1 Bewertung)
Hersteller: Harley-Davidson
Land:
Baujahr: 2008
Typ (2ri.de): Chopper
Modell-Code: FS2
Fzg.-Typ: FXCWC
Leistung: 71 PS (52 kW)
Hubraum: 1.584 ccm
Max. Speed: 185 km/h
Aufrufe: 9.161
Bike-ID: 662
Produktion Bearbeiten
Baujahr 2008
Hersteller Harley-Davidson
Typ (2ri.de) Chopper
UVP ab Werk 21.395,00
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart V2, 4-Takter, 45-Grad
Bohrung x Hub 95,3 x 111,1 mm
Hubraum 1.584 ccm
Gassteuerung OHV, 2 Ventile
Gemischaufbereitung Elektronische Kraftstoffeinspritzung
Max. Leistung bei Drehzahl 71 PS (52 kW) 5.300 U/min
Max. Drehmoment bei Drehzahl 117 Nm 3.200 U/min
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit 185 km/h
Verbrauch auf 100 km 6 Liter
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb Zahnriemen
Anzahl der Gänge 6
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart Doppelschleifen-Stahlrohr-Rahmen
Bremse vorne Scheibe 292 mm
Bremse hinten Scheibe 292 mm
Federweg vorne 127 mm
Federweg hinten 86 mm
Reifen vorne 90/90 H 21
Reifen hinten 240/40 VR 18
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe 641 mm
Radstand 1.760 mm
Leergewicht fahrbereit 320 kg
Zugelassenes Gesamtgewicht 533 kg
Tankinhalt 18,9 Liter
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung Bearbeiten
Rebell
Langbeschreibung Bearbeiten
FXCWC Rocker™ C Die Rocker C wendet sich an jene, die es nach einer Extraportion Chrom gelüstet. Fast jedes Teil, das am Schwestermodell Rocker die Satin Stainless Metallic Pulverbeschichtung trägt, sind an der Rocker C hochglanzverchromt – von den Gabeltauchrohren und dem Scheinwerfer bis hin zu den Risern unter dem V-Bar Lenker. Die Schwinge und der verrippte „Horseshoe“-Öltank aus Leichtmetallguss der Rocker C sind farblich passend zum Rahmen und den Metallteilen lackiert. Der Twin Cam 96B Motor trägt ein Finish in Schwarz und Chrom. Der Tank und beide Fender sind mit einer aufwändigen Pinstripe Linierung im Flammen-Design gestaltet, die einen attraktiven Kontrast zur Grundfarbe der Metallic-Lackierung und zu den Cloisonné Tankemblemen bildet. Serienmäßig trägt die Rocker C polierte Leichtmetall-Gussräder im „Tapered“ Fünfspeichen-Design. Die Sozius-Fußrasten der Rocker C geben einen Hinweis auf den Ausstattungs- Clou schlechthin: Mit dem Trick™ Sitz präsentiert Harley-Davidson den weltweit ersten Solo-Sitz, der in seinem Inneren einen im Handumdrehen ausklappbaren Soziussitz verbirgt. In ausgeklapptem Zustand ruht das Beifahrer-Sitzpolster auf Trägern, die sich ohne Werkzeug über den Heckfender ausfahren lassen. Soll ein Beifahrer mitgenommen werden, muss man den Fahrersitz lediglich anheben, so dass der Beifahrersitz herausklappen und über dem Rockertail™ Heck einrasten kann. Der Soziussitz ruht dabei nicht auf dem Fender, der weiterhin ungehindert den gesamten Federweg zurücklegen kann. Für Solo- Fahrten lässt sich der Soziussitz im Nu wieder verstauen. Die Rocker C ist in drei Lackierungen, nämlich in Vivid Black, Pacific Blue Pearl und Crimson Red Sunglo jeweils mit passendem liniertem Flammendekor erhältlich. Das Rockertail™ Heck Erst mit dem Rockertail Heck wird aus einer Softail eine Rocker. Wie bei den anderen Softail Modellen sind die Federbeine des Rockertails unter dem Getriebe verborgen, aber damit enden auch schon die Gemeinsamkeiten. Die völlig neu entwickelte Heckpartie aus Rohren mit elliptischem Querschnitt kommt ohne Fender-Struts aus. Der Heckfender ist unmittelbar über dem breiten Hinterreifen der Dimension 240x18 angebracht und scheint direkt hinter dem Fahrersitz frei zu schweben. Damit erzeugt das Rockertail Design die Illusion eines knochenharten Starrahmen-Fahrwerks, obwohl sich der Fender tatsächlich gemeinsam mit dem Rad auf und ab bewegt. Volle 86 Millimeter Federweg sorgen Meile für Meile für zeitgemäßen Fahrkomfort. In beladenem Zustand schwebt der Sitz der FXCW Rocker in nur 622 Millimetern Höhe über die Fahrbahn – damit zählt sie zu den Serienmotorrädern mit der geringsten Sitzhöhe überhaupt. Softail Neuheiten 2008 Verlegte Batteriepole: Die Batteriepole wurden an die Oberseite der Batterie verlegt, wo sie zu Service-Zwecken besser zugänglich sind. Hohle Radachsen: Die Räder laufen mit neuen Lagern, Distanzhülsen und Buchsen auf neuen hohlgebohrten Radachsen mit 25 Millimetern Durchmesser. Die Hohlachsen machen die Hinterradschwinge noch steifer und optimieren so das Fahrverhalten. FXCWC Rocker™ C Merkmale Twin Cam 96B™ Motor mit 1.584 cm³ und Ausgleichswellen, starr im Rahmen verschraubt Sechsganggetriebe Cruise Drive Aktives Ansaug- und Auspuff-System Schwarz pulverbeschichteter Motor mit verchromten Abdeckungen Verchromte Staggered Shorty Auspuffanlage mit zwei Schalldämpfern Verrippter „Horseshoe“ Öltank aus Leichtmetallguss Bereifung 90x19 vorn, 240x18 hinten Polierte Leichtmetall-Gussräder im Fünfspeichen „Tapered“ Design, 19 Zoll vorn, 18 Zoll hinten Rockertail™ Heck Gestreckter Kraftstofftank mit versenktem Cloisonné Medaillon Trick™ Sitz mit verborgenem Soziussitz V-Bar Lenker auf geschwungenen Fünf-Zoll-Risern Speed Shop Tachometer in der Tankkonsole Rahmen, Schwinge und Öltank farblich zu Lackteilen passend lackiert Gabeltauchrohre, Scheinwerfer, Tankkonsole, Tachometer und weitere Bauteile verchromt Serienmäßig mit Deluxe Flammenlackierung Security System mit Keyless-Fernbedienung.
2011
2010
2009
Content