NEU! 2ri.de mobil.
Die App fürs SmartPhone.
 
Alle Neuigkeiten, Fotos, Veranstaltungen und Termine immer und überall. Kostenlos!
Für Android
Für Apple
Für Windows Phone
Details zu Buell
Buell RR 1000 Bettletwin (1987)
Buell RR 1000 Bettletwin (1987)

(0 Bewertungen - Gebe die erste ab)
Hersteller: Buell
Baujahr: 1987
Typ (2ri.de): k.A.
Modell-Code: k.A.
Fzg.-Typ: k.A.
Leistung: k.A.
Hubraum: k.A.
Max. Speed: k.A.
Aufrufe: 1.156
Bike-ID: 319
Produktion Bearbeiten
Baujahr 1987
Hersteller Buell
Typ (2ri.de) k.A.
UVP ab Werk k.A.
Mehr Daten
Motor Bearbeiten
Bauart k.A.
Bohrung x Hub k.A.
Hubraum k.A.
Gassteuerung k.A.
Gemischaufbereitung k.A.
Max. Leistung bei Drehzahl k.A.
Max. Drehmoment bei Drehzahl k.A.
Mehr Daten
Fahrleistung\Verbrauch Bearbeiten
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Verbrauch auf 100 km k.A.
Mehr Daten
Kraftübertragung\Antrieb Bearbeiten
Hinterradantrieb k.A.
Anzahl der Gänge k.A.
Mehr Daten
Fahrwerk\Bremsen Bearbeiten
Rahmenart k.A.
Bremse vorne Doppelscheibe
Bremse hinten Scheibe
Federweg vorne k.A.
Federweg hinten k.A.
Reifen vorne k.A.
Reifen hinten k.A.
Mehr Daten
Maße\Gewichte Bearbeiten
Sitzhöhe k.A.
Radstand k.A.
Leergewicht fahrbereit k.A.
Zugelassenes Gesamtgewicht k.A.
Tankinhalt k.A.
Mehr Daten
Ausstattung Bearbeiten
Anti-Blockier-System (ABS) k.A.
Drosselung k.A.
Lieferbare Farben k.A.
Mehr Daten
Service\Sonstiges Bearbeiten
Garantie k.A.
Führerscheinklasse k.A.
Mehr Daten
Kurzbeschreibung
Langbeschreibung
RR 1000 “Battlewin” Erik Buell ging zurück zu Harley-Davidson und war dort als Ingenieur u.a. für die Gummilagerung der Dynamodelle zuständig. Seine neue Idee war einen Roadracer mit Harleymotor zu bauen. Auf Basis des RW 750 Chassis entstand mit einem XR 1000 Motor “Lucifer´s Hammer” eine kompromißlose Rennmaschine, die in erster Linie dazu diente Erfahrungen für die spätere Serie zu sammeln. Im Jahre 1987 war es dann soweit die RR 1000 debütierte. Erik Buell konnte von Harley-Davidson 50 der XR 1000 Motoren kaufen. Genug um die ausreichende Zahl Motorräder zu bauen die notwendige Homologation für Renneinsätze in der seriennahen Klasse zu erhalten. Der Motor der 1983 vorgestellten Harley Davidson XR 1000 leistete 67-70 PS und galt als problematisch, war jedoch in Sachen Leistung damals für einen Harley Serienmotor das Maß der Dinge. Der Motor blieb bis auf Modifikationen an Auspuff und Vergasern serienmäßig. Die RR 1000 verfügte über eine komplette Kunststoffverkleidung für die Craig Vetter verantwortlich zeichnete. Hergestellt wurde sie bei Excalibur, einem amerikanischen Kitcarhersteller. Produziert wurde in der Werkstatt in Mukwonago unter einfachsten Bedingungen. Die Konstruktion der RR 1000 enthielt bereits alle Merkmale der späteren Großserienmodelle die ab 1993 produziert wurden. So war zur Zentralisierung der Massen, Federbein und Auspuff unter dem Motor angebracht und spezielle Gummilager, die patentierte “Uniplanar” Motoraufhängung entkoppelten die Vibrationen des V-Twins vom Rahmen. Die RR 1000 gilt heute noch als eines der aerodynamischsten Motorräder der Welt, unterstrichen wird dies von den Landspeedrecords des “Team Elves” von Aaron Willson die auf den Flats von Bonnville im Jahre 2001 eine Geschwindigkeit von über 200 mpH (ca. 320 km/h) erreichten. Die RR 1000 gilt heute als die Sammlerbuell schlechthin, obwohl ihr Erfolge auf der Rennstrecke nicht gelangen, bereits bei ihrem Erscheinen 1987 hatten die neuen Evomotoren das Regiment übernommen, sie waren von Beginn an zuverlässiger und leichter zu warten. Die Buell History
Content