Jetzt Drucken Zurück

Touratech Destino Adventure: In diesem Stiefel steckt ein Schuh

Touratech Destino Adventure: In diesem Stiefel steckt ein Schuh
Touratech hat einen besonderen Motorradstiefel entwickelt. Der Destino Adventure ist nicht nur für Enduroausflüge und Urlaubstouren geeignet, sondern bietet als Besonderheit einen Innenschuh, der nach dem Absteigen als Freizeitschuh getragen werden kann.
Montag, 7. November 2016 09:41
Autor: auto-medienportal.net
Erstellt durch: Peter Pasalt
Aufrufe: 1.197

Der aus Full-Grain-Leder gefertigte Stiefel ist durch Protektoren verstärkt. Im Bereich der der Zehnen kommt eine Kappe aus Polyurethan zum Einsatz. Auch der Fersenschutz besteht aus diesem Material. Eine mitgelieferte Metallkappe kann von offroad-orientierten Fahrern nachträglich auf die Stiefelspitze aufgeschraubt werden. Das Schienbein wird durch einen Kunststoffprotektor gegen Schlageinwirkung von vorn geschützt.

Eine robuste Einlage in der Sohle soll das Verdrehen und Verbiegen des Fußes beim Sturz verhindern. Verschlossen wird der Touratech Destino Adventure, der einen extra weiten Einstieg bietet, mit drei Schnallen mit feiner Rasterung zur Längenanpassung.

Der Außenschuh ist bewusst nicht wasserdicht ausgeführt, um spezielle Offroad-Lösungen und ein schnelles Trocknen zu ermöglichen. Die wasserdichte und atmungsaktive Schicht befindet sich im waschbaren Innenschuh, der als vollwertiger Schuh separat getragen werden kann. Und damit der Außenschuh während des Spaziergangs nicht abhanden kommt, hat er ein herausziehbares Kabel aus beschichtetem Edelstahl, mit dem sich der Stiefel am Motorrad anschließen lässt.

Touratech bietet den Destino Adventure in Schwarz, Braun und Weiß-Schwarz („Stone“). Er kostet 329 Euro. (ampnet/jri)

www.2ri.de