Jetzt Drucken Zurück

Die Ducati Scrambler Nightshift schickt zwei Modelle in Rente

Die Ducati Scrambler Nightshift schickt zwei Modelle in Rente
Im kommenden Jahr erweitert Ducati das 800er-Scrambler-Portfolio um die Nighshift. Sie kombiniert mit ihrem breiten Lenker, Cafè-Racer-Spiegeln und seitlichem Kennzeichenträger nach Flat-Tracker-Art sowie flachem Sitz, Speichenrädern und der neuen Seitenblende verschiedene Stile.
Donnerstag, 12. November 2020 11:12
Autor: auto-medienportal.net
Erstellt durch: Peter Pasalt
Aufrufe: 1.206

Im kommenden Jahr erweitert Ducati das 800er-Scrambler-Portfolio um die Nighshift. Sie kombiniert mit ihrem breiten Lenker, Cafè-Racer-Spiegeln und seitlichem Kennzeichenträger nach Flat-Tracker-Art sowie flachem Sitz, Speichenrädern und der neuen Seitenblende verschiedene Stile. Das soll sie auch, denn sie ersetzt mit der Full Throttle und der Café Racer gleich zwei Scrambler-Modelle, die aus dem Programm verschwinden. Vorne ist die Nightshift mit einem 18 Zoll großen Rad bestückt, hinten sind es 17 Zoll. Einzige lieferbare Farbe ist Aviator Grey mit schwarzem Rahmen.

Und natürlich gibt es für die Scrambler-Baureihe im nächsten Jahr neue Farben. So tritt die Desert Sled in Rot sowie „eisbergweißer“ Lackierung an, während die Scrambler Icon in Rot und Sparking Blue zu haben ist. Die desert Sled erhält außerdem einen serienmäßigen Motorschutz und die Vorbereitung für das Ducati-Multimediasystem. (ampnet/jri)

www.2ri.de